Masterton, Graham

Bleiche Knochen

Der erste Fall für Katie Maguire.
The Examiner: »Bleiche Knochen gehört zu den derzeit besten Romanen des Genres und Katie Maguire zu den besten Ermittlern.«

BLICK INS BUCH

9,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandkostenfrei
sofort lieferbar
ODER
Beschreibung

Details

Der erste Fall für Katie Maguire

Auf den Spuren des uralten Bösen

Die Skelette von elf Frauen werden auf dem Acker einer Farm im ländlichen Irland gefunden, grausam verstümmelt und bei lebendigem Leib gehäutet.
Die Ermittlerin Katie Maguire stellt nach ersten Untersuchungen fest, dass die Toten schon seit vielen Jahrzehnten unter der Erde liegen. Ihr Vorgesetzter will den Fall bereits zu den Akten legen, da taucht ein frisches Opfer auf.
Welche Verbindung besteht zwischen dem Killer der Gegenwart und den Toten aus der Vergangenheit? Und warum sind merkwürdige Stoffpuppen an die Oberschenkelknochen sämtlicher Leichen gebunden?
Katie Maguire stößt auf ein uraltes Ritual und muss den Mörder stoppen, bevor er erneut zuschlägt.


Peter James: »Graham Masterton ist einer der originellsten und furchteinflößendsten Geschichtenerzähler unserer Zeit.«

The Examiner: »Bleiche Knochen gehört zu den derzeit besten Romanen des Genres und Katie Maguire zu den besten Ermittlern.«

Zusatzinformation

Autor: Masterton, Graham
Buchreihe: Festa Action
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Buchseiten: 448 Seiten
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 20 x 12,5 cm
ISBN: 978-3-86552-451-5
Originaltitel: White Bones
Übersetzung von: Doris Hummel
Erscheinungsdatum: 08.06.2016
Brutalität/Gewalt:
3
Anspruch:
3
Sex/Obszönität:
2
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Bleiche Knochen"

Schwieriger Start - überzeugender Werdegang & spektakuläres Ende!

von Mary 3. November 2016
Mit „Bleiche Knochen“ von Graham Masterton habe ich nun mein erstes Buch aus der Festa Crime Reihe gelesen. Ich hatte schon bedenken, dass es mich zu sehr langweilen könnte, da mich Krimis bisher nicht beeindrucken konnten, doch diese Geschichte war mehr ein kaltblütiger Thriller und ging mir definitiv unter die Haut.

Zu Beginn hatte ich leichte Startschwierigkeiten, was die unzähligen irischen Namen und Begriffe der „An Garda Síchoána“ (Nationalpolizei der Republik Irlands) und die doch sehr stumpfe Polizeiarbeit herbeigeführt haben, dennoch hinterließen auch die ersten Seiten einen solchen Eindruck, der es mir unmöglich machte nicht weiter zu lesen.
Für mich kam die große Wende bei Kapitel 8 und dem Erscheinen des Mörders, der skrupellos und völlig abgedreht war. Die Beschreibung seiner Taten gingen mir durch Mark und Bein ( ;) ) und kann an Intensität mit jedem vergleichbarem Film mithalten.
Die Charaktere waren für mich bis dato nicht vollends ausgereift und hatten nicht sonderlich viel Wiedererkennungswert, abgesehen von der Hauptprotagonistin Katie Maguire und des Mörders und auch dem herausstechenden Pathologen Dr. Reidy, der ein bisschen schwarzen Humor mit in die Geschichte brachte.

Generell ist der Schreibstil für mich dem Genre angemessen und baut geschickt Spannung auf, um eine weitere Bombe platzen zu lassen und vor allem dem Ende ein Krönchen des Entsetzens aufzusetzen, aber er ist auch detailliert und somit an manchen Stellen etwas langatmiger.

Erstaunlicherweise finde ich das Cover wirklich, wirklich gut. Für mich zeigt es Hauptprotagonist Katie Maguire in einer tristen Momentaufnahme und spiegelt wunderbar die Atmosphäre des Buches wieder.
Und auch der Titel spiegelt den Inhalt des Buches so simpel und doch perfekt wieder.

Ich freue mich auf weitere Bände mit Katie Maguire.

4/5 Voodoopüppchen

Konnte mich nach Startschwierigkeiten wirklich überzeugen

von Lenas Welt der Bücher 13. Oktober 2016
Nachdem ich schon andere Bücher aus dem Festa Verlag gelesen habe, wollte ich jetzt natürlich auch die Crime Reihe lesen und bin mit diesem Buch gestartet. Ich wusste gar nicht so richtig was mich erwartet und dementsprechend waren meine Erwartungen auch gering.Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr schwer. Ich kam überhaupt nicht in das Buch rein. Der Hauptgrund dafür waren die Ermittlungsarbeiten. Ich musste mich erst in das Thema einfinden.
Sobald ich mehr in der Geschichte war, gefiel es mir dann auch besser.

Die Protagonistin Katie Maguire ist eine starke und sympathische Protagonistin, die ich von Anfang an fand. Sie war sehr authentisch und stark. Denn das musste sie auch sein. Als Frau in ihrer Position hat sie es alles andere als leicht.

Der Fokus der Geschichte liegt natürlich auf dem Crime. Ich war etwas skeptisch, ob das nicht zu langweilig werden könnte, aber dies war gar nicht der Fall. Sobald der Anfang überstanden war, wurde das Buch super spannend und konnte mich packen.

Fazit:
„Bleiche Knochen – Der erste Fall für Katie Maguire“ konnte mich nach größeren Startschwierigkeiten wirklich überzeugen. Das Buch ist für alle Crime Fans ein Muss!
Zeige alle Kundenmeinungen an