Wilson, F. Paul

Der Erbe

Der 10. Handyman Jack Thriller

Es fängt ganz harmlos an: Ein Mann, der sich Timmy nennt, bittet Jack um Hilfe. Seine 14-jährige Nichte wird seit diesem Morgen vermisst. Die Polizei sagt, dass es noch zu früh ist, um sich zu sorgen, aber Timmy weiß, dass etwas Schlimmes geschehen ist.
13,95 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
sofort lieferbar
Dieser Titel ist auch als eBook lieferbar.
Beschreibung

Details

Der 10. Handyman Jack Thriller.

Es fängt ganz harmlos an: Ein Mann, der sich Timmy nennt, bittet Jack um Hilfe. Seine 14-jährige Nichte wird seit diesem Morgen vermisst. Die Polizei sagt, dass es noch zu früh ist, um sich zu sorgen, aber Timmy weiß, dass etwas Schlimmes geschehen ist.
Jack übernimmt den Fall. Das löst eine Kette von Ereignissen aus, die sich bald als ein wahrer Albtraum offenbaren: Jack wurde von einer übernatürlichen Kraft auserwählt, um gegen eine zweite zu kämpfen. Diese Kräfte sind weder gut noch böse, sie existieren einfach. Menschen sind für sie nur so etwas wie Mücken und es kümmert sie nicht, dass mehr und mehr von ihnen sterben ...
Jack erlebt die dunkelsten Tage seines Lebens.


Martin Compart: Wilson ist ein Meister des Crossover-Thrillers, wie er etwa von Dean R. Koontz kultiviert wurde. Er mixt alle möglichen Genres - Horror, Detektivroman und Science Fiction - zu originellen Thrillern, die ihre Herkunft aus den Pulps und alten Horrorfilmen nicht verleugnen.

New York Daily News: Ist der Abfluss verstopft, ruft man den Installateur, wurde man überfallen, ruft man die Polizei, aber wenn die Du-weißt-schon-was am Dampfen ist, wird es Zeit Handyman Jack zu rufen.

David Morrell: Handyman Jack ist eine moderne Ikone. Falls Du ihn nicht kennst, bist Du wirklich von gestern.

Publishers Weekly: Unter den modernen unheimlichen Thrillern die spannendste und unerbittlichste Reihe.

Zusatzinformation

Autor: Wilson, F. Paul
Buchreihe: Handyman Jack
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Buchseiten: 480
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 20 x 12,5 cm
ISBN: 978-3-86552-167-5
Originaltitel: Harbingers
Übersetzung von: Michael Plogmann
Brutalität / Gewalt:
2
Anspruch:
4
Sex / Obszönität:
1
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Der Erbe"

Teileweise sehr spannend aufgebaut......

von Heike Denk 10. Januar 2013
Meinung
Dies war mein erster Handymann Jack Thriller und ich war ganz gespannt. Da ich Thriller sehr gerne lese, machte ich mich mit einigen positiven Erwartungen daran, ihn zu lesen. Naja, wie beginne ich jetzt. „Der Erbe“ ist eindeutig sehr spannend geschrieben, teilweise mußte ich mich wirklich ein wenig gruseln. Der Schreibstil ist mir persönlich etwas zu anstrengend und schwer gewesen, darum brauchte ich auch etwas länger für die 469 Seiten. Teile der Geschichte sind etwas verworren, und ich konnte mich nicht immer ganz in sie hineinversetzen. Einige Seiten mußte ich nochmals lesen, was den Lesefluß deutlich minderte.

Mit Spannung konnte der Autor überzeugen, sie stieg von Seite zu Seite an und hielt auch bis zum Ende. Fesselnd, aber auch sehr detailgerecht, schildert Herr Wilson das Leben von Jack und seiner Umgebung. Auf genaue Beschreibungen von Menschen und Orten wurde sehr großen Wert gelegt. „Der Erbe“ hat mir ein paar kurzweilige Stunden gebracht, und ich werde mich bestimmt auch noch irgendwann mal an einen anderen Handyman Jack Thriller machen.

Handymann Jack wird als sehr organisierter, liebevoller Familienmensch dargestellt, der von üblen Mächten heimgesucht wird. Durch seine positive Präsenz kommt er überaus sympathisch rüber, auch wenn zeitweise seine Welt auf dem Kopf steht und total zusammenbricht. Auch die Gefühle der anderen Charakteren kommen gut rüber.

Cover
Für mich ein gelungenes Cover, das zum Gruseln anregt und ganz in schwarz und weiß gehalten ist. Die rote Schrift rundet das Ganze ab. Was ich auch noch ganz gut fand, waren die kurzen Kapitel, da konnte man mittendrin doch mal schnell eine kleine Pause machen.

Fazit
Mit „Der Erbe“ hat F. Paul Wilson einen spannenden Thriller geschrieben, der einem einige gute Lesestunden einbringt. Für mich teilweise etwas verworren und unerklärlich, aber trotzdem empfehlenswert zu lesen. Er bekommt von mir 3 von 5 Buchherzen.

von jörg wald 18. Oktober 2012
Für mich gibt es keine besseren,
spannenderen,brillianteren serien
als handyman-jack- und den widersacher-
zyklus. es gibt den wilson-ton, den
hier michael plogmann, sprachgewandt ins deutsche
holt. eigentlich wird handyman-jack von
buch zu buch immer besser!!!! (bin froh ALLE teile
im regal stehen zu haben!)
Zeige alle Kundenmeinungen an