Laymon, Richard

Furien

Ein Kurzroman und 12 weitere Begegnungen mit dem Grauen

Amazon.com: Schockierende Storys des »Stephen King ohne Gewissen« … Sex, Action, Spannung, Abenteuer, Gewalt … Oh, die berauschende Gewalt!

Mit einem Vorwort von Dean Koontz, in dem er uns einiges über das Familienleben der Laymons verrät.

13,95 €
sofort lieferbar
ODER
Dieser Titel ist auch als eBook lieferbar.
Beschreibung

Details

In unseren Städten lauern Bestien!

Ein Kinobesuch wird für Marty zum schlimmsten Albtraum, als sie den Kerl sieht, der hinter ihr sitzt. Willy – der Mann, der vor zehn Jahren in ihre Wohnung einbrach und sie vergewaltigte. Er ist raus aus dem Gefängnis. Er ist auf der Jagd nach ihr. Willy ist eine Furie …

Furien – ein Kurzroman und 12 weitere Begegnungen mit dem Grauen.

Amazon.com: Schockierende Storys des »Stephen King ohne Gewissen« … Sex, Action, Spannung, Abenteuer, Gewalt … Oh, die berauschende Gewalt!

Mit einem Vorwort von Dean Koontz, in dem er uns einiges über das Familienleben der Laymons verrät.

Zusatzinformation

Autor: Laymon, Richard
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Buchseiten: 352 Seiten
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 19 x 12 cm
ISBN: 978-3-86552-136-1
Originaltitel: Fiends
Übersetzung von: Doris Hummel und Michael Plogmann
Brutalität/Gewalt:
3
Anspruch:
2
Sex/Obszönität:
4
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Furien"

Gute Unterhaltung

von Denny 8. Februar 2015
Ich mag Laymon sehr, und auch hier hat er mich nicht enttäuscht.
Solide bis sehr gute Unterhaltung für zwischendurch, mit meistens guter Pointe.

3x NETT & 10x LOL-XXXL

von IWAN ZAREWITSCH 9. Juni 2013
Der Titel, die Hauptstory und einige Bewertungen haben mich zu dem Erwerb dieser Geschichtensammlung gebracht.

Die erste Story und zwei im letzten Drittel waren spannend, zum Teil sogar witzig und erhalten 3 Sterne.
Alle anderen schwanken und erhalten einen bis zwei Sterne, wobei für alle Geschichten kaum eine Klassifizierung in den Bereichen Gewalt, Anspruch, Sex usw. möglich ist.

Erweckt bei mir den Eindruck einer hastig veröffentlichten Manuskriptsammlung, aber vielleicht ist das nicht mein "Schlachtbrett" und für "Vegetarier" okay.

Jep, leider nur 2 Sterne und warten auf neue Leckerbissen vom Festa-Verlag!-)

von Patrick Pecks 9. November 2011
Laymon spaltet. Das steht fest. Ein paar Sachen von ihn fand ich richtig genial (Das Spiel, Nacht), ein paar unsagbar schlecht (Inferno, der Pfahl). Aber davon abgesehen bietet er - wenn auch meistens nicht von Dauer - gute Unterhaltung und die hier vorliegenden Kurzgeschichten zeichen sich gerade dadurch aus, das sie nicht so furchtbar weitschweifig sind.
Zeige alle Kundenmeinungen an
Auch erhältlich bei