Kerouac, Jack

Big Sur - Die Zerstörung

Die Selbstzerstörung eines Schriftstellers.
Der Kultautor von On the Road. Der Erneuerer der amerikanischen Literatur.
BLICK INS BUCH

16,80 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Auslandsporto
sofort lieferbar
Beschreibung

Details

Die Selbstzerstörung eines Schriftstellers.

Nach vielen Jahren hat es Jack Duluoz geschafft: Er ist jetzt ein weltberühmter Schriftsteller. Doch Jack verkraftet den Ruhm nicht und säuft sich regelrecht um den Verstand.
Um der Aufdringlichkeit der Öffentlichkeit zu entkommen, flieht er in die Wildnis von Big Sur. Aber gerade die Einsamkeit ist es, die ihn zurück in die Stadt treibt – und dort, in den Straßen und Kneipen von San Francisco, erkennt Jack das Grauen und die tiefe Hoffnungslosigkeit unserer menschlichen Existenz. Und so taumelt er seinem Untergang entgegen …

 

Big Sur schildert die Ernüchterung nach der wilden Freiheit von On the Road. Als der Erfolg und das Alter seinen Traum zerfraßen, begriff Kerouac, was jeden von uns erwartet: nicht mehr als ein stummer, einsamer Tod.

In Big Sur geht es also um mehr als den Untergang eines einzelnen Menschen – es ist, als hätte Kerouac für uns alle gelitten. Darum geht es in diesem autobiografischen und wichtigen Buch. Es ist eines seiner besten.

Leider kam es wirklich zu dem Zusammenbruch, der in Big Sur beschrieben wird. Er ereignete sich im Sommer 1960. Kerouac lebte zwar noch neun Jahre, doch er konnte, ähnlich wie etwa F. Scott Fitzgerald, ohne längere Verarbeitungsphase über sein Leben schreiben.
Deshalb ist Big Sur das letzte Buch von dem so geliebten, großen Kerouac, als der noch nach Erleuchtung suchte und glaubte, dass es Hoffnung gibt.

Der Kultautor von On the Road. Der Erneuerer der amerikanischen Literatur.

FESTA MUST READ. Große Erzähler ohne Tabus. Muss man gelesen haben.

 

 

Zusatzinformation

Autor: Kerouac, Jack
Buchreihe: Festa Must Read
Buchseiten: 320 Seiten
Ausführung: Gebunden, mit Schutzumschlag in der Festa-Lederoptik
Format: 20,5 x 12,5 cm
ISBN: 978-3-86552-504-8
Originaltitel: Big Sur
Übersetzung von: Claudia Rapp
Erscheinungsdatum: 03.03.2017
Brutalität/Gewalt:
3
Anspruch:
4
Sex/Obszönität:
2
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Big Sur - Die Zerstörung"

Lesenswert

von Florian 9. Oktober 2017
Mal etwas ganz anderes von Festa. Ein größtenteils ruhiges und langsames Buch mit detaillierter Einsicht in eine geschundene Seele und einen müden Geist. Der unweigerliche Absturz kommt mit jeder Seite näher und trotzdem überrumpelt er den Leser am Ende. Alles in allem eine wirklich spannende Erfahrung.
Zeige alle Kundenmeinungen an