Senécal, Patrick

Das Grab in mir

Horror & Thriller - Band 106

Erinnerungen können tödlich sein!


Le Soleil: »Ein Autor, der die Macht hat, uns zu erschüttern, und der uns weit, sehr weit, in den Abgrund des Wahnsinns führt.«
BLICK INS BUCH

13,95 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Auslandsporto
sofort lieferbar
Beschreibung

Details

Erinnerungen können tödlich sein!

Étienne, 28 Jahre, Dozent für Unheimliche Literatur, nimmt eines Abends den Anhalter Alex mit. Die beiden verstehen sich gut, doch irgendetwas an Alex ist seltsam.
Und dann greift das reale Entsetzen nach Étienne: Beim Zwischenstopp in einer Werkstatt ereignet sich ein brutaler Mord.
Als weitere Morde geschehen, wird es immer unheimlicher, denn alle Toten hatten irgendeine Verbindung zu Étienne.
Könnte Alex der Mörder sein? Und kann es sein, dass die beiden sich aus der Kindheit kennen?

 

Le Soleil: »Ein Autor, der die Macht hat, uns zu erschüttern, und der uns weit, sehr weit, in den Abgrund des Wahnsinns führt.«

L'Oeil Regional: »Senécal versteht es wie kein anderer, nicht nur die Aufmerksamkeit des Lesers zu fesseln, sondern ihn auch in einem Zustand der Verunsicherung zu halten, bis er die letzte Seite verschlungen hat.«

Québec Français: »Ohne Stephen Kings Stil zu imitieren, schafft es Patrick Senécal, die Leser genauso zu fesseln wie der amerikanische Horrormeister.«

Zusatzinformation

Autor: Senécal, Patrick
Buchreihe: Horror & Thriller
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Umfang: 256 Seiten
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 20 x 12,5 cm
ISBN: 978-3-86552-500-0
Originaltitel: Le Passager
Übersetzung von: Mandy Matz
Erscheinungsdatum: 27.09.2016
Brutalität/Gewalt:
2
Anspruch:
4
Sex/Obszönität:
1
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Das Grab in mir"

Spanndes Buch, tolle Atmosphäre

von Lena 16. Juni 2017
Meine Meinung:

Von dem Autor habe ich bisher noch nichts gelesen, aber über seine Werke schon viel gutes gehört. “Das Grab in mir” hat mich am meisten angesprochen und ich war wie immer unglaublich gespannt darauf, was mich erwarten wird.

Das Buch startet damit, dass man Étienne kennen lernt. Er ist Dozent für Literatur und beschäftigt sich nun mit Horrorliteratur, obwohl das bisher nicht sein Fall war. Ich fand diesen Aspekt schon echt cool, weil man sich da als Horrorleser gut wieder findet. Als Étienne dann auf den Anhalter trifft, kommt die Geschichte in Fahrt.

Die Geschichte startet sehr ruhig und nimmt dann langsam mehr Tempo auf, bis es am Ende zum großen Showdown kommt. Patrick Senécal kommt ohne viel Blut und Gewalt aus, sondern hier geht es eher um die Psyche und die Angst eines Menschen.

Die Charaktere mochte ich sehr gerne. Der Autor hat vor allem Étienne unglaublich gut und authentisch dargestellt. Seine Entwicklung und Wandlung fand ich sehr spannend mit an zusehen, auch wenn ich häufig nicht verstanden habe. Dennoch hatte ich hier keinerlei Probleme damit.

Der Schreibstil des Autors lies sich sehr gut lesen. Er schreibt sehr flüssig und fesselnd. Außerdem sind die Kapitel sehr kurz gehalten, sodass man förmlich durch die Geschichte fliegt.

Patrick Senécal hatte hier keine neue einzigartige Idee, aber das was er daraus gemacht, fand ich ziemlich gut umgesetzt.

Fazit:

“Das Grab in mir” von Patrick Senécal kommt ohne Blut und Gewalt aus, sondern spielt mit der Psyche des Protagonisten und des Lesers. Ein spannendes Buch mit einer tollen Atmosphäre!
Zeige alle Kundenmeinungen an