Warren, Skye

ENDGAME - Buch 1: Der Bauer

Dark Romance Band 8

Gabriel Miller und Avery im Schachspiel um Rache und Leidenschaft.

13,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Auslandsporto
sofort lieferbar
Beschreibung

Details

Das Schicksal riss meinen Vater mit kalter Grausamkeit in den Abgrund. Er verlor alles: sein Geld, seinen Ruf und seine Gesundheit. Ohne die teure medizinische Betreuung erwartete ihn der Tod.
Doch ich war gewillt, alles zu tun, um ihn zu retten. Und deshalb, verzweifelt wie ich war, betrat ich den Herrenclub.
Dort begegnete ich Gabriel Miller. Dieser gefährliche Mann liebte es, mich leiden zu sehen. Er sah, dass ich etwas besaß, das für einige Männer von Wert war: meine Jungfräulichkeit …

Gabriel Miller und Avery im Schachspiel um Rache und Leidenschaft. Die ENDGAME-Trilogie von der US-Bestsellerautorin Skye Warren.

 

Laura Kaye: »Unverschämt sexy und voller dunkler Schönheit. Du wirst die Fortsetzung nicht abwarten können!«

Jodi Ellen Malpas: »Grandios und düster. Man wird süchtig danach!«

Aleatha Romig: »Diese Geschichte ist mit der Präzision eines Schachspiels geplant. Gabriel ist der perfekte Alpha und lässt dich erzittern, während seine Dominanz, Kraft und unerwartete Zärtlichkeit die ideale Mischung ergibt.«

Zusatzinformation

Autor: Warren, Skye
Buchreihe: Dark Romance
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Umfang: 256 Seiten
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 21,5 x 13,5 cm
ISBN: 978-3-86552-681-6
Originaltitel: The Pawn (Endgame #1)
Übersetzung von: Rene Ulmer
Erscheinungsdatum: 19.09.2018
Brutalität/Gewalt:
3
Anspruch:
4
Sex/Obszönität:
3
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "ENDGAME - Buch 1: Der Bauer"

Süchtigmachende Geschichte!

von Nenis Welt 18. November 2018
Averys Vater hat die falschen Menschen betrogen und wird zusammengeschlagen. Einer der berüchtigtsten Männer der Stadt ist dafür verantwortlich, Gabriel Miller. Seitdem ist ihr Vater bettlägerig und Avery ist bemüht alles zu geben, um zumindest das Haus behalten zu können. Ihr Studium schmeißt die 20-jährige hin, denn die Studiengebühren kann sie sich ohnehin nicht mehr leisten. Sie findet den Weg in einen Herrenclub und das wertvollste was sie noch besitzt ist ihre Jungfräulichkeit. Avery beschließt sich versteigern zu lassen und zwar geht es um einen Monat mit ihr. Der Mann kann alles mit ihr machen was er will, 30 Tage lang. Was wird Avery erwarten? Das müsst ihr natürlich selbst nachlesen!

Das Cover hat mich direkt angesprochen und ist mir bereits in der Vorschau des Verlages aufgefallen. Rote Nägel, rote Lippen, haben schon etwas Sinnliches an sich, daher ist das Cover perfekt für diese Geschichte, denn hier geht es leidenschaftlich und hingebungsvoll zu. Der Einstieg in die Geschichte viel mir sehr leicht, da ich aufgrund des lockeren Schreibstils super vorankam. Wir steigen direkt in die Geschichte ein, als Avery noch alles zur Verfügung stand: Luxus wo man nur hinsieht! Doch schnell nimmt die Geschichte an Fahrt auf und das Blatt wendet sich für Avery. Sie fällt hinab in den Abgrund und versucht dort wieder hinauszukommen. Wir erleben das Ganze aus der Sicht von Avery, der Protagonistin, aus der Ich-Perspektive, sodass wir einen direkten Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt der Protagonistin haben. Meiner Meinung nach ist dies genau die richtige Perspektive für eine solche Geschichte.

Avery ist eine tolle Protagonisten, welche während der Geschichte eine starke Entwicklung durchlebt. Zuvor war sie eher gleichzusetzen mit einem Vorzeigepüppchen, welches alles von ihrem Daddy bekommen hat. Sich über Geld Gedanken machen? Das gab es für sie nicht. Nach dem Fall ihres Vaters ist sie ein nichts. 20 Jahre jung, jungfräulich und bereit alles zu tun, lässt sie sich versteigern. Natürlich verändert sich allein aufgrund des fehlenden Geldes schon ihr Charakter, aber ich denke, dass auch das was nach der Versteigerung geschieht, seinen Teil zur Charakterentwicklung beiträgt. Gabriel ist ein "ganzer" Mann mit goldenen Augen. Immer wieder muss ich an diese goldenen Augen denken! Er hat mich mit seiner mysteriösen, geheimnisvollen und gebieterischen Art fasziniert und ich wollte immer wissen, was gerade in diesem Mann vorgeht. Was steckt hinter alldem? Gabriel ist sehr dominant, aber auch zärtlich und diese Mischung hat mir in Verbindung zu unserem Küken Avery sehr gut gefallen. Er ist einfach die perfekte Mischung aus Härte und Zärtlichkeit!

Die "Liebes"-szenen haben mir gut gefallen. Sie waren ausführlich und schön dargestellt, nicht zu aggressiv, gewalttätig oder in anderer Weise unangenehm. Es geht wirklich um Leidenschaft, aber auch um Rache! Was das Ganze mit einem Schachspiel zu tun hat, dass erfahrt ihr, wenn ihr die Geschichte lest. Der Bauer auf dem Buchrücken hat nun auf mich eine ganz andere Wirkung. Mehr werde ich nicht verraten! ;) Auch an Spannung hat es der Geschichte nicht gefehlt. Ich konnte kaum aufhören zu lesen, sodass ich mit dem Buch ziemlich schnell durch war. Der Spannungsbogen ging von Anfang an stetig bergauf und ich war einfach nur hin und weg.

An unerwarteten Wendungen hat es dieser Geschichte definitiv nicht gefehlt. Voller Spannung habe ich das Buch durchgesuchtet. Ich wollte nichts anderes mehr lesen! Der Plot bzw. der Cliffhanger haben mich komplett aus der Bahn geworfen. Was war das bitte?! Ich habe mir sofort Band 2 bestellt, da ich unbedingt wissen muss, wie es mit Avery weitergeht. Solch ein spannendes und voller Erotik geladenes Buch habe ich noch nie gelesen. Ich bin immer noch begeistert!

Fazit

Fesselnd und hingebungsvoll! Eine Geschichte die süchtig macht! Das Buch ist super für Einsteiger in das Dark Romance Genre. Mir hat es das Genre auf jeden Fall näher gebracht und ich freue mich schon sehr auf den 2. Band. Tolle Charaktere und eine fesselnde Story mit prickelnden Liebesszenen machen das Buch zu etwas Besonderem.

Sehr toller Reihenauftakt

von Vivka 13. November 2018
Avery hat alles, wirklich alles, doch dann bricht ihre Welt zusammen und sie verliert alles. Ihren letzten Mut zusammenkehrend begibt sie sich in die Höhle des Löwens und trifft dort auf Gabriel ... und die Geschichte nimmt ihren Lauf.

Ich bin sehr begeistert vom Schreibstil und diesem Auftakt der neuen Reihe von Skye Warren. Die Geschichte ist fesselnd, spannend und immer wieder angenehm überraschend. Die Spannung baut sich von Anfang an auf und wird immer intensiver und reißt den Leser mit in einen tiefen Strudel aus Vertrauen, Verrat und knisternden Spannungen.

Dabei ist Avery, ein hübsches und etwas naives Mädchen, ein wunderbarer Protagonist. Sie ist die Art Mensch, der in das Herz des Lesers springt und sich dort festkrallt. Wie sehr wünscht man dieser Person alles Gute und doch kann man nicht aufhören, fasziniert davon zu sein, wie dieser Mensch tiefer und tiefer in den Schlamassel gezogen wird.
Auch Gabriel ist überaus faszinierend und interessant. Ich möchte unbedingt mehr über ihn wissen, wissen, wie er so geworden ist. Was hinter seiner Schale steckt. Warum er handelt, wie er handelt.

Ich muss unbedingt mehr lesen und zu meinem Glück befinden sich Band zwei und drei bereits in meinem Besitz!

Ein absolut atemberaubender Auftakt einer neuen Dark Romance-Reihe, die vor allem auch für jene interessan ist, die weniger physische Gewalt in ihren Geschichten bevorzugen. Also eigentlich nicht ich, denn ich mag es eher brutal (in geschriebenen Worten!), dennoch war auch ich von diesem Buch sehr fasziniert und gefesselt!

unglaublich gut

von Anna 11. November 2018
Schon oft habe ich hier und da etwas von Dark Romace bzw. Dark Erotic gehört, aber ich konnte mir überhaupt nicht erklären, was es damit auf sich hat. Ganz ehrlich: ich habe gedacht und bestimmt, wie viele andere auch, es handelt sich um ein anspruchsloses Erotik Buch. Konnte mir aber nicht erklären, wieso es immer so gute Bewertungen bekommt. Umso gespannter war ich, als ich die Gelegenheit bekommen habe, das Buch „Endgame - Der Bauer“ von Skye Warrens aus dem Festa Verlag zu lesen und zu rezensieren.

Als es ankam, dachte ich mir: „Naja, wollen wir mal kurz reinlesen und schauen, was es mit diesem Genre auf sich hat!“ und aus „kurz mal reinlesen“ wurde dann plötzlich „halbes Buch schon ausgelesen.“ Ich muss ehrlich sagen, ich war wirklich sprachlos und habe mit allem gerechnet aber nicht mit so etwas. Die Geschichte ist bei mir eingeschlagen wie eine Bombe!

Die naive Avery wächst in einer wohlhabenden Familie auf, bis eines Tages das gesamte Kartenhaus in sich zusammenbricht und sie vor dem Nichts steht. Auf sich alleine gestellt, muss sie sich nicht nur um ihren kranken Vater kümmern, sondern auch irgendwie ihr leerstehendes Familienanwesen schützen. Als sie keinen anderen Ausweg sieht, beschließt sie, das Einzige, was ihr geblieben ist, herzugeben: sich selber und ihre Jungfräulichkeit! Bei einer Auktion lässt sie sich schließlich versteigern. Gabriel Miller, der einer der Geschäftsleute ist, der ihren Vater zu Fall gebracht hat, ersteigert sie.

Das alles hört sich schon nach einem stinknormalen Porno an: „Eine Frau verkauft sich. Sieht ihren mega heißen Käufer und ist nur noch Feuer und Flamme, sodass sie ihre Lust nicht mehr stillen kann und so weiter!“ ABER das war es ganz und gar nicht. Avery ist so authentisch beschrieben, dass man sich vollkommen in sie hineinversetzen kann. Die Angst und die Scham einer Frau, die in so einer Situation steckt, war so realistisch und nachvollziehbar. Ich wusste manchmal nicht, ob ich weinen oder schockiert sein soll. Bis zur letzten Seite konnte man Averys Demütigung mitfühlen und jede ihrer Taten nachvollziehen. Ich habe das Buch ab und zu als ein Erfahrungsbuch gesehen. So etwas passiert jeden Tag irgendwo, und keiner spricht für diese Frauen.

Ich weiß gar nicht, was ich zu Gabriel Miller sagen soll, nachdem ich das Buch beendet habe. Ja, ich glaube ich habe ihn ein bisschen gemocht. Und ja, er war heiß und unwiderstehlich. Er hat sie niemals schlecht behandelt ABER dieses Ende! Skye Warren hat es drauf, einem das Herz aus der Brust zu reißen.

Der Schreibstil war locker und bildlich. Ich bin einfach durch die Seiten geflogen und habe mir gewünscht, dass das Buch noch hundert Seiten weitergeht. Umso glücklicher bin ich, dass die Fortsetzung komplett erschienen ist, sodass ich weiter lesen kann. Ansonsten würde ich einfach anfangen, das Buch von vorne zu lesen! So gut hat es mir gefallen! Ich bin immer noch begeistert und kann es nur jedem empfehlen, der wissen möchte, ob Dark Romance für einen ist. Obwohl ich es nicht anders fand, als jedes Young Adult Buch. Außer, dass die Protagonisten sehr viel älter und authentischer sind, realistisch handeln und das Setting düster ist.

Vielen Dank lieber Festa Verlag für das süchtig machen und natürlich auch für das Rezensionsexemplar.
Zeige alle Kundenmeinungen an