Johnson, Mendal W.

Komm, wir spielen bei den Adams

Pulp Legends 1

Sie haben Barbara an den Stuhl gefesselt und geknebelt. Und die Eltern kommen erst in einer Woche zurück …

34,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Auslandsporto
sofort lieferbar
Beschreibung

Details

Heute Abend passen die Kinder auf den Babysitter auf.
Ein Roman voll quälendem Grauen von Mendal W. Johnson

Sie haben Barbara an den Stuhl gefesselt und geknebelt.
»Es sind doch nur Kinder«, versucht sie sich zu beruhigen. »Das ist alles nur ein Spiel.« 
Aber die Kinder sind neugierig und haben viel Fantasie.
Und die Eltern kommen erst in einer Woche zurück …

Vor EVIL von Jack Ketchum erschien Let’s go Play at the Adams’. Einer der grausamsten Romane aller Zeiten. Nach dem Lesen wirst du versuchen, diese Geschichte zu vergessen. Doch das wird dir nicht gelingen.

Erstmals auf Deutsch. Mit einem Nachwort von Oliver M. Schmidt.

 

Exklusive Vorzugsausgabe ohne ISBN, limitiert auf 999 Exemplare. 
Pulp Legends – »guilty pleasure« für echte Horrorfans.

Zusatzinformation

Autor: Johnson, Mendal W.
Buchreihe: Pulp Legends
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Umfang: 464 Seiten
Ausführung: Mit Leseband, gebunden in der Festa-Lederoptik
Format: 20,5 x 12,5 cm
ISBN: Vorzugsausgabe ohne ISBN
Originaltitel: Let's go Play at the Adams'
Übersetzung von: Manfred Sanders
Erscheinungsdatum: 25.10.2018
Brutalität/Gewalt:
4
Anspruch:
4
Sex/Obszönität:
3
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Komm, wir spielen bei den Adams"

Am besten beim Babysitten lesen :)

von Kim 12. Dezember 2018
Was mir als allererstes aufgefallen ist:
Gebundenes Buch - kein Schutzumschlag

Ich bin da eindeutig Fan von, da ich die Umschläge beim lesen sowieso abfriemel, da die mich unheimlich stören.

Nun zur Story:
Sie ist anders als die "typischen" Festa Stories (obwohl dieser Verlag ja auch facettenreicher ist, als viele glauben) :)
Bei diesem Buch bekommt der Leser die Gewalt nicht gleich in die Fresse gehauen, sondern sie schwelt die meiste Zeit über unter der Oberfläche, bis sie dann zum Ende hin in ein Feuer ausbricht.
Die gesamte Zeit über hatte ich so ein Gefühl der Bedrohung...
Wie weit werden diese Kinder gehen?

Mir gefiel es wirklich sehr gut. und ich würde jetzt wohl keine Kinder mehr babysitten :D

Dieses. Buch. Muss. Ins. Regal. Punkt.

von Johann 5. Dezember 2018
Was soll ich nun zu diesem Buch aus dem Festa Verlag sagen… Der Schreibstil ist genial. Müsste ich wenige Worte dafür finden, würde das ungefähr so lauten: „Anspruchsvoll, fesselnd und quälend real“. Man merkt deutlich, dass die Story aus einer anderen Zeit stammt. Es ist anders geschrieben, der Ausdruck ist sehr gewählt, bestimmte Inhalte oder Aussagen treffen nicht mehr den heutigen Zeitgeist und das Verständnis von „normal“. Vielleicht machte aber genau das den Reiz aus. Die Brutalität der Geschichte findet in anderen Formen statt, die aber nicht weniger effektiv sind. Ich denke jedoch, dass diese geistig tiefer gehen, als heutzutage üblich. Meine Meinung? Besser als EVIL. Eines scheint aber so oder so klar: Die Eltern unter den Lesern werden zukünftig ihr Schlafzimmer absperren.

Also kurz gesagt: Gut gelungener Horrorroman, der einfach gelesen werden muss! Aus meiner Sicht wäre dieses Buch ebenso gut in der Kategorie „Must Read“ aufgehoben. Ganz deutliche Leseempfehlung. Geil gemacht, Festa.

Falls man an diesem Pulp Legend Kritik üben möchte, kann man sicherlich etwas finden. Aber eigentlich käme mir nur das Cover in den Sinn. Sicher, es passt gut zur Geschichte. Ein Blickfang sieht jedoch anders aus. Nicht schön, aber der Inhalt ist dafür umso besser.

Hat sich gelohnt :)

von Farina 1. Dezember 2018
Ich war am Anfang etwas skeptisch, jedoch kann ich jetzt sagen, dass es sich echt gelohnt hat dieses Buch zu lesen. Es war für mich mal was neues, keine Gedärme, nicht sonderlich viel körperliche Gewalt und kaum Sex also ganz anders als die anderen Festa Bücher die ich gelesen habe. Für mich hat das Buch davon gelebt das man sich fragte, wie weit diese Kinder gehen werden, wie wird Barbara reagieren und was passiert wenn die Eltern wider kommen. Ich fand auch das Ende ganz gut. Alles in allem bin ich froh es gelesen zu haben und würde es empfehlen :)
Zeige alle Kundenmeinungen an