Johnson, Craig

Longmire: Bittere Wahrheiten

Als die Leiche von Cody Pritchard gefunden wird, weiß Walt Longmire, dass echte Schwierigkeiten auf ihn zukommen.
Zwei Jahre zuvor hatten Cody und drei seiner Schulfreunde ein Cheyenne-Mädchen vergewaltigt ...
BLICK INS BUCH

12,95 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Auslandsporto
sofort lieferbar
Beschreibung

Details

Als die Leiche von Cody Pritchard gefunden wird, weiß Walt Longmire, seit 25 Jahren Sheriff in Absaroka County, Wyoming, dass echte Schwierigkeiten auf ihn zukommen.
Zwei Jahre zuvor hatten Cody und drei seiner Schulfreunde ein Cheyenne-Mädchen vergewaltigt. Cody wurde in der Nähe des Indianer-Reservates erschossen. Hat dort jemand mit einem Rachefeldzug begonnen? Es scheint so.
Und nun ist es Longmire selbst, der zwischen den übrigen Jungen und einem Sharps-Gewehr steht …

 

Longmire ist der unerschütterliche Sheriff aus den Thrillern des Bestseller-Autors Craig Johnson. Vorlage der mitreißenden Netflix-Serie.

Craig Johnson schildert sehr überzeugend die atemberaubende Weite des modernen amerikanischen Westens und seine schrulligen Figuren sind unvergesslich.

Zusatzinformation

Autor: Johnson, Craig
Buchreihe: Longmire
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Umfang: 512 Seiten
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 20 x 12,5 cm
ISBN: 978-3-86552-550-5
Originaltitel: The Cold Dish
Übersetzung von: Patrick Baumann
Erscheinungsdatum: 22.06.2017
Brutalität/Gewalt:
3
Anspruch:
3
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Longmire: Bittere Wahrheiten"

Herrliche Charaktere

von Annette 5. Januar 2018
Longmire ist eher als Serie bekannt und weniger im Rahmen der Bücher, die dahinterstecken. Aber Johnson hat mit viel Liebe zum Detail seinen Sheriff erschaffen, der das typische Amerika darstellt, das man sich mit allen Klischees vorstellt. Die Charaktere sind fein gezeichnet, jeder hat seine Macken und seine Erkennungsmerkmale. Als Leser taucht man schnell in die Geschichte ein, fühlt sich darin wohl und genießt den flüssigen Schreibstil. Eine kleine Empfehlung dennoch: Kämpft euch durch die ersten 30 bis 50 Seiten. Mit fiel der Einstieg sehr schwer, aber ich hätte bereut, hätte ich vorzeitig abgebrochen.

Johnson schreibt so gut, dass man sich schnell wie ein Teil des Buches fühlt und zwischen dem Geschehen wandelt. Dabei baut er Spannung auf und bringt zur richtigen Zeit ein neues Fragezeichen, so dass man unbedingt weiterlesen muss. Das Gute ist, dass zwar Klischees durch die Seiten geprügelt werden, dabei aber nicht ins Kitschige oder gar Langweilige abgedriftet wird. Manche Eigenschaften der Charaktere erwartet man einfach und sie sind da und machen die Protagonisten fast schon liebenswert. Zu viel darf man nicht verraten, da man sonst Gefahr läuft, die Spannung ein bisschen einzudämmen – und das wäre schade, denn es lohnt sich wirklich, die Bücher zu lesen und den modernen Western im Kopf ablaufen zu lassen. Sicherlich auch eine gute Alternative oder eine Ergänzung zur Serie.

Westernwahrheiten

von Claudia 18. Oktober 2017
Das Buch "Longmire - Bittere Wahrheiten" wurde von Craig Johnson verfasst und erschien 2017 im Festa Verlag.


Walt Longmire, Sheriff in Wyoming, löst auch die schwierigsten Fälle. Doch so erfolgreich er im Beruf ist, so verschroben und kompliziert ist sein Privatleben. Doch nun wird er mit einem Leichenfund von Cody Pritchard und mit der unschönen Vergangenheit konfrontiert.


Dem Autoren gelingt es einem in den Wilden Westen zu versetzen und einem mit tollen Charakteren in eine andere Welt zu entführen, die man sehr gerne mit ihm besucht.
Es ist ein Buch, welches trotz Spannung auf übertriebene Verfolgungsjagden, Schießereien und auch High Tech verzichtet und trotz der langsamen Gangart ein Feeling aufzubauen, was man in vielen Büchern der heutigen Zeit vermisst.
Die Hauptfiguren sind sympathisch, gradlinig und die Dialoge eine großartig, auch die leichte Dosis schwarzen Humors, gibt dem Buch eine gewisse Leichtigkeit.
Obwohl die Kapitel sehr lange sind, ist es eine kurzweilige, tolle Leseerfahrung, die man nicht missen möchte.
Der Schreibstil ist ebenfalls einfach perfekt passend zu Geschichte und man möchte einfach mehr haben. Dieses Buch ist lebendig, die Charaktere authentisch und diese Andersartigkeit bestärkt mich darin, dass ich gerne noch einen Band haben möchte zum Lesen.


Jeder, der auch gerne einmal langsamere Geschichten im Wilden Westen liest, muss einfach zu dem Buch greifen und in die Geschichte versinken. 100%ige Lese- und Kaufempfehlung.

Liebe Leute Groß und Klein zieht Euch dieses Buch bald rein!

von Michael 19. September 2017
Das Buch nach der gleichnamigen Us-Serie ist so fessselnd und spannend bis zum Schluss,so dass man einfach nicht damit aufhören kann. Also echt ein Hammer. Ich habe es etwa zur Hälfte des Buches 2 Kollegen erzählt und die haben es sich auch gleich bestellt und empfanden beim lesen in etwa das Gleiche wie ich. Es geht im Endeffekt um den Tod eines jungen Mannes,der 2 Jahre zuvor mit 3 Schulkollegen ein Cheyenne Mädchen vergewaltigt hat. Und "Longmire" versucht eben dies alles aufzuklären. Also echt ein toller Roman von Beginn an und zu empfehlen für Jeden. Also holt Euch dieses Buch und Ihr werdet nicht enttäuscht, im Gegenteil. Danke.

Zeige alle Kundenmeinungen an