ENDGAME - Buch 3: Der Turm

Bewertung
8 Kundenmeinung(en)

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Kundenmeinungen

❣️Rezension (Spoilerfrei) ❣️

von bookcahontas 28. Januar 2019
Bewertung
Der Dark Romance Roman „ENDGAME Buch 3: Der Turm“ von Skye Warren ist der letzte Teil der ENDGAME-Trilogie. Der Autorin ist ein gelungener Abschluss gelungen, dabei bedient sie sich an einem Minimum an Klischees. Die Hauptprotagonisten Avery und Gabriel machen eine riesige Entwicklung durch und es hat mir unheimlich viel Vergnügen bereitet sie auf ihrem Weg begleitet zu haben.

Aufgrund der aktuellen Ereignisse zu Anfang des dritten Teils, bekommt das Leben von Avery einen monotonen Touch, sie ist wieder im goldenen Käfig gefangen, der ihrer Sicherheit dienen soll. Ihre Standhaftigkeit ist wirklich bewundernswert. Gabriel zeigt sich Avery von einer wundervollen Seite und gleichzeitig behält er weiterhin seine düstere, besitzergreifende und dominate Art. Avery ist nicht seine Schwäche, erst durch sie findet er das Gleichgewicht zwischen Grausamkeit und Zärtlichkeit. Die beiden ergänzen sich einfach perfekt.

In diesem Band genießen sie wenig Zeit zusammen, ich habe es einerseits vermisst, aber andererseits finde ich es realistisch, dass sie nicht ständig aufeinander hocken. Ich mochte die erotischen Szenen und die Unterhaltungen zwischen Gabriel und Avery. Sie sind bissig, spritzig und heiß. Man möchte stets erfahren, was sie als Nächsten tun oder sagen werden, denn es kann von jetzt auf gleich den Lauf der gesamten Geschichte verändern.

Das Schachspiel wird von strategische Elemente ergänzt, sie wurden erstklassig in die Geschichte integriert und brachten mehr Spannung rein. Das Buch hat zwar mehr Tiefen als Höhen, dennoch bleibt es durchgehend spannend. Es gab überraschende Wendungen und die Richtung, die die Story nahm, gefiel mir! Skye Warren behält ihren mitreißenden und flüssigen Schreibstil bei, das Buch lässt sich wahnsinnig schnell lesen.

Ich denke, Dark Romance ist ein Genre, das mir gefällt und von dem ich unbedingt mehr Bücher lesen möchte. Die Trilogie würde ich aber als Soft Dark Romance einstufen, weil ich weiß, dass es auch krasser geht. Absolute Leseempfehlung von mir, aber Vorsicht - Suchtgefahr ist extreem hoch!!!

Eine Trilogie, die einen mehr als gelungenen Abschluss findet

von Magische Momente Alys Bücherblog 27. Januar 2019
Bewertung
In diesem Band erhält die Trilogie um Gabriel und Avery ihren Abschluss. Meine Freude war riesig und ich musste es einfach sofort beginnen, nachdem Band 2 so mega spannend endete.
An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise.

Diese Trilogie ist für mich eine absolute Herzenssache.
Geliebt. Verfallen. Ertrunken.
Avery und Gabriel haben mich von Anfang an fasziniert und nicht mehr losgelassen. Aus diesem Grund fand ich den Einstieg in diesen Band auch ziemlich genial und erkenntnisreich.
Meine Emotionen machten förmlich Saltos und ich gierte förmlich nach mehr.
Avery ist längst nicht mehr , das naive und unschuldige Mädchen, als das wir sie kennenlernten.
Sie hat an Reife, Stärke und Mut dazu gewonnen. Die Begegnung und die Erlebnisse mit Gabriel haben sie geformt und zu einer erstaunlichen Persönlichkeit heranreifen lassen.
In diesem Band wird sie all ihre Kraft brauchen, um all der Dunkelheit entgegentreten zu können.
Demut, Angst, Wut.
Leidenschaft, Liebe und Loyalität.
Nur einige Aspekte die diesen Roman ausmachen. Ihn ebnen , um daraus noch etwas viel größeres zu machen.
Gabriel und Avery haben mich gefordert, an ihrer Seele teilhaben lassen. Ich drang in sie und verstand endlich.
Dann erlebt man diese unglaublich tiefsinnigen und leidenschaftlichen Momente.
Momente, die so viel über ihr Innerstes verraten.
Es ist mehr als Leidenschaft und Erotik.
Es sind Avery und Gabriel, die damit mehr aufzeigen, als es Worte je könnten.
Doch ist es Rettung oder Untergang?

Skye Warren hat einen sehr tollen Schreibstil, der mich immer weiter durch die Seiten trieb.
Fesselnd, einnehmend, bildhaft.
Sie legt sehr viel Gefühl und Eindringlichkeit in ihre Worte, was die Spannung nur noch mehr erhöht.
Vergangenheit wird zur Gegenwart.
Alles lässt sich abschütteln, aber nicht das , was uns ausmacht.
Man erfährt mehr über die Hintergründe. Meine Wut, meine Abscheu und mein Entsetzen hätten nicht größer sein können. Das Kalkül und die Abgründigkeit dahinter ist wahrlich beängstigend. Man erreicht damit eine völlig neue Dimension, die die Blickwinkel erweitern und damit viel offenbaren und aufzeigen.
Die Dunkelheit legt ihre Schatten voraus und droht dich komplett zu verschlingen.
Avery hat es beileibe nicht leicht. Aber auch Gabriel hat sein Päckchen zu tragen.
In diesem Band gibt es noch weitere Charaktere, die mir wahnsinnig gut gefallen haben. West und Mrs. B sind nur ein Bruchteil dessen, wodurch diese Geschichte richtig rund wird.
Es gab jedoch einen Charakter, den ich schmerzlich vermisst habe. Was meine Freude an diesem Band jedoch nicht trübte.
Allesamt sind sie sehr authentisch, lebendig und absolut greifbar. Ich fühlte mit Ihnen, nahm sie auseinander und konnte mich gut in sie hineinversetzen.
Ihr Innerstes nach Außen kehren und all die Verletzlichkeit aufdecken, die man niemals zu sehen bekommt.
Skye Warren legt immer mehr an Tempo zu, es gibt berührende , aber auch nervenzehrende Momente.
Momente, die die Mauern bröckeln lassen.
Momente, die diesem Schachspiel zu einem würdigen Abschluss verhelfen.
Am Ende bleibt die Frage: Wer ist Verlierer und wer Gewinner?
Die essentielle Frage dabei überhaupt : muss man verlieren oder gewinnen, um dieses Spiel erobern zu können.

Schlussendlich konnte mich Skye Warren auch mit dem Finale absolut begeistern, mitreißen und komplett überzeugen.
Ein Roman, in dem es um Liebe, Rache, die eigene Ängste und Macht geht.

Fazit:
Diese Trilogie ist besonders, faszinierend und saugt dich förmlich aus.
Im wahrsten Sinne des Wortes.
Es ist nicht wichtig was du bist, sondern wie du deine Stärken und Schwächen einsetzt.
Ein Schachspiel das undurchschaubar, emotional und sehr heiß ist. Es bringt dir die Dunkelheit jedes mal ein Stückchen näher.
Bis fast nichts mehr bleibt.
Avery und Gabriel haben mich auch hier begeistert und nicht mehr losgelassen.
Eine Trilogie, die einen mehr als gelungenen Abschluss findet.

Fesselnd, mit einem Schuss Überraschung

von Vivka 4. Januar 2019
Bewertung
Nachdem der zweite Band spannend endete, habe ich direkt zum dritten Buch gegriffen, welches ich glücklicherweise bereits zu Hause hatte und habe mich sofort weiter in der Geschichte rund um Avery und Gabriel verloren.

Diesmal greift das Buch noch mal tief in die Suchtkiste und hält den Leser atemlos in Spannung. Avery ist in Gabriels Haus sicher, doch wie lange wird es dauern, bis sie wahnsinnig wird? Und wie lange wird es dauern, bis der Feind doch einen Weg hinein findet? Der Feind, der schon viel länger in ihrem Kopf wartet, als sie selbst jemals ahnen würde.

Immer deutlicher wird, wie verpfuscht Averys Leben wirklich ist und wie sehr Gabriel sie braucht. Und obwohl er mehr Zeit außerhalb des Hauses verbringt um den Feind zu stellen, umso mehr wird klar, dass die beiden ohne einander nicht mehr können.

Eine spannende Reise rund um das Überleben, um Geheimnisse der Vergangenheit und um Intrigen, Geheimnissen, Lust und Leidenschaft.

Selten hat mir eine Trilogie im Gesamtpaket so sehr gefallen wie Endgame. Es ist von vorne bis hinten klug durchdacht, clever umgesetzt und hat einen roten Faden mit immer wieder überraschenden Wendungen.
Avery und Gabriel, aber auch die Nebenfiguren sind alle toll und mit viel Tiefe umgesetzt, so dass man jeden gut nachvollziehen und begreifen kann. Vor allem aber mit Avery ist Skye Warren eine wunderbare, authentische Protagonisten gelungen, die jeden Leser zu fesseln vermag.

Besonders im letzten Drittel zieht das Buch noch mal an Tempo an und lässt einen geradezu durch die Seiten fliegen. Und hat sich in meinen Augen zum besten Teil der Trilogie entwickelt, welche aber in ihrer Gesamtheit absolut ein Highlight ist.

Für jeden Fan von Dark Romance und erotischen, packenden Geschichten eine absolute Leseempfehlung und für alle, die es werden wollen, ein wunderbarer Einstieg ins Genre!

Dark Romance vom feinsten!

von Katja 14. Dezember 2018
Bewertung
Nachdem jetzt die letzten Seiten der Endgame Trilogie gelesen sind, bin ich immer noch vom dem großartigen Finale begeistert! Ich liebe diese Reihe und für mich ist das hier Dark Romance vom feinsten! Dunkel, unerwartet und mega fesselnd, mit interessanten Charakteren, die mir regelrecht unter die Haut gingen. Mit denen ich mitgefiebert, aber auch gelitten habe. Ein verlockendes Spiel aus Macht und Rache.

Avery & Gabriels aufregende Geschichte hat für mich wirklich alles, was ich im Dark Romance Genre liebe. Leidenschaft, Besessenheit, Lust und Liebe. Außerdem allerhand Twist, mit denen ich so nicht wirklich gerechnet habe. Am Ende bleibt man teilweise atemlos zurück. Die beiden Protas haben eine starke Verbindung, nicht nur ihre sexuelle Anziehungskraft ist enorm, auch was sie bereit sind aufs Spiel zu setzen. Doch im Gegensatz zum 1. Teil, kann Avery jetzt hinter Gabriels Fassade blicken und sieht den Mann dahinter. Zu meiner großen Freude, darf er tatsächlich auch der Mann bleiben, den ich zu Beginn des Romans kennengelernt habe. Dunkel, gefährlich, ein wahres Raubtier. Mit einer Ausnahme, er lässt es zu, das Avery jetzt in sein Herz blicken kann.

Mir gefiel auch das die zuvor so naive Heldin, endlich zu der starken Persönlichkeit heranreifen konnte, die bereist im ersten Teil zu erahnen war. Diese junge, tapfere Frau ist eine wahre Löwin. Sie kämpft um das was sie will, aber auch braucht. Gabriel hat in ihr definitiv seine Königin gefunden, für die er bereit ist alles zu tun. Nur damit sie sicher, vor allem aber glücklich ist.

Ich muss zugeben, das ich diesen besonderen Helden wirklich vermissen werde. Ja Gabriel hat sich in mein Herz gestohlen und er ist für mich mein absolutes Highlight. Hier im letzten Band wird dieser dominante, dunkle und so mächtige Mann für mich endlich menschlich. Das empfinde ich bei ihm aber keineswegs als Schwäche, sondern viel mehr als eine neue, wunderschöne Seite an ihm.

Fazit:
Ladies, ich kann euch die Endgame Bücher nur wärmstens ans Herz legen. Wobei ich die Romane von Skye Warren generell mega gelungen finde. Also wenn ihr auf der Suche nach einer spannenden, sexy Story seit, die alles andere als 08/15 ist, solltet ihr euch diese aufregende Reihe unter den Weihnachtsbaum legen. Ihr werdet Avery & Gabriel lieben. Von mir gibt es die volle Punktzahl.. happy reading!

Bitte mehr davon

von Corinna 5. Dezember 2018
Bewertung
MEINE MEINUNG

In „ENDGAME Buch 3: Der Turm“ geht die Geschichte weiter von Gabriel und Avery in die letzte Runde. Er schwor, dass er sie in Sicherheit bringt und er ahnt, dass die Feinde draußen lauern. Wird alles gut werden oder wie weit wird Gabriel gehen müssen???

Gabriel will alles dafür tun, das Avery in Sicherheit ist. Doch wie weit wird er dafür gehen? Ist er vielleicht doch der Feind oder der Mann mit dem eine Zukunft möglich ist ?

Avery hat sehr viel durchgemacht und es man spürt genau, wie sehr auch sie sich weiterentwickelt hat und man sie in diesem letzen Band noch einmal erleben kann.

Der Schreibstil ist wie in den Büchern davor angenehm flüssig und man erfährt wieder viel aus der Sicht von Avery, aber auch von Gabriel kommen einige Dinge hoch. Die Kulisse kennt man als Leser der Reihe und kann sich direkt wieder darauf einlassen. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit.

Die Spannung und Handlung haben mich mit jeder Seite wieder in die Geschichte der beiden gezogen. Fesselnd wie im 2. Band geht es weiter und ich finde, die Charaktere haben von erstem Buche an weiterentwickelt und die Schicksale die beide erlebt haben. Avery scheint in Sicherheit in Gabriels Haus und doch lauert der Feind Nähe als beide vermuten. Gabriels Vergangenheit wird ein wenig mehr erleuchtet und man bekommt so einen guten Einblick wie er sich gewandelt hat und warum er zu so einem Geschäftsmann geworden ist. Die Autorin schafft es noch mehr in diesen Abschluss Band hineinzulegen und ich konnte mich kaum davon bremsen. Große Gefühle, Drama, Intrigen. Die Anspielung mit dem Schachspiel Figuren in jedem Band passen einfach zur Handlung und wie sich, das Geschehen entwickelt hat. Von Band 1 an war ich von Skye Warrens Stil begeistert und sie schafft es immer wieder ihre Leser zu verblüffen. Das Ende war mehr als nur aufregend und ich konnte es kaum glauben, das die Reihe beendet ist.

Das Cover sieht einfach am schönsten aus und passt perfekt zum Inhalt des Buches. Die Farbe Weiß und die Schachfiguren setzen einen schönen Akzent zum Schluss.



FAZIT

Mit „ENDGAME Buch 3: Der Turm“ schafft die Autorin einen fesselnden Abschluss ihrer Dark Romance Reihe um die Geschichte von Avery und Gabriel. Ich bin gespannt, was noch kommen wird von ihr.

Geniales Finale einer unvergesslichen Reihe!!!

von Jacqueline 5. Dezember 2018
Bewertung
Skye Warren ist mit ihrer "Endgame" Reihe etwas ganz besonderes gelungen. Sie schafft es mühelos mich zu begeistern sie zog mich immer weiter in den Bann ihrer einmaligen Story.

Ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr ich mich auf dieses Finale gefreut habe, sehnsüchtig wartete ich darauf und kaum hielt ich es in den Händen begann ich auch schon mit dem lesen.



Ich hatte bereits über 150 Seiten verschlungen und war wieder einmal restlos begeistert. Tja dann kamen allerdings zwei unglaublich stressige Tage und ich kam absolut nicht zum lesen. Abends war ich so fertig das ich sofort einschlief, doch das wurmte mich. Es kribbelte mir in den Fingern endlich weiter zu lesen. Es war wie eine Sucht.

Als ich schließlich endlich Zeit hatte und weiter lesen konnte gab es für mich kein halten mehr. Ich habe die restlichen Seiten inhaliert, ich habe sie verschlungen und ich bekam nicht genug.



Dieses Finale betrachte ich mit einem lachenden und einen weinenden Augen. Auf der einen Seite freute ich mich natürlich riesig aufs Final, auf der anderen Seite wurde ich aber auch traurig, denn ein Finale heißt ja auch das die Reihe ihr Ende findet.



Der Schreibstil von Skye Warren ist auf jeden Fall grandios, sie schreibt locker und sehr flüssig zudem mag ich ihre einnehmende und direkte Art sehr.

Sie weiß zudem ganz genau wie sie ihre Leser in den Bann des Buches ziehen kann. Wieder bescherte sie mir eine emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle.

Es war ein stetes auf und ab. Was habe ich mitgefiebert und gelitten, ich wurde wütend und ich war dem Ende nahe.

Was für eine grandiose Story.



Auch dieser Teil hält natürlich einige Überraschungen bereit die ich so niemals auch nur erahnt hätte.

Es gab geschickte Wendungen die mich atemlos zurück ließen, ich konnte es kaum glauben und war fassungslos.



Die Charaktere im Buch sind mir mit jedem Band noch mehr ans Herz gewachsen. Ich mag Avery und Gabriel unglaublich gerne. Man spürte förmlich die Liebe der beiden. Sie passen einfach perfekt zusammen und ergänzen sich.



Die Handlung fand ich spannend, emotional und nervenaufreibend.

Leider kam das Ende viel zu schnell denn wenn ich ehrlich bin hätte ich gerne noch weiter gelesen.

Das Ende an sich war stimmig und passte einfach perfekt zur Reihe.

Dieser finale Band und die komplette Reihe ist unvergessliches Highlight.



Klare und uneingeschränkte Empfehlung. Solltet ihr diese Reihe noch nicht kennen dann lest sie!





Fazit:



Mit "Endgame Buch 3 - Der Turm" gelingt Skye Warren ein grandioses Finale ihrer atemberaubenden Endgame Reihe. Ich bin mehr als nur begeistert denn diese Reihe gehört ganz klar zu meinen Jahreshighlights 2018 und genau deshalb bekommt auch dieser Teil von mir die volle Punktzahl. Bitte mehr davon!

Ein geniales Ende.

von Amanda 26. November 2018
Bewertung

Reihenfolge:
1. Endgame – Buch eins: Der Bauer
2. Endgame – Buch zwei: Der Springer
3. Endgame – Buch drei: Der Turm

Inhalt
Gabriel Miller schwor, er wird mich in Sicherheit bringen. Feinde lauern draußen, bereit zuzuschlagen. Eine Armee schwer bewaffneter Männer, die nur noch von diesen Mauern zurückgehalten wird.
Aber mein Instinkt warnt mich, dass die Gefahr mir bereits viel zu nah gekommen ist.
Ist Gabriel Miller mein Beschützer oder mein Feind? Ist dieses Haus ein Schloss oder ein Käfig?
Quelle: festa-verlag.de)

Meine Meinung
Vielen lieben Dank an den Festa Verlag für die Bereitstellung des kostenlosen Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.
Ich weiß gerade gar nicht wo ich anfangen so, denn Endgame 3 hat mich total geflasht. Ich fang jetzt einfach mit Averys und Gabriels Beziehung an, ich muss sagen anfangs war ich eher skeptisch ob die beiden wirklich zusammenbleiben und ob sie einander guttun, oder ob sie sich nicht gegenseitig zerstören. Nun bin ich hin und weg von den beiden, es passieren so viele unglaublich schockierende Dinge und trotz allem sind die beiden immer für einander da und versuchen alles um den anderen zu retten. Die Wendung in der Beziehung von Avery und Gabriel hat mir richtig gut gefallen und ich glaube jeder da draußen hat einen Gabriel Miller verdient. Gabriel öffnet sich von Buch zu Buch immer mehr und man erkennt, dass hinter seiner harten Fassade ein gebrochener Mann steckt, der alle beschützen will. Mit Endgame drei hat sich Skye Warren selbst übertreffen und ein wahres Meisterwerk abgeliefert. Ich fand Endgame drei einfach brillant, es war spannend, erotisch, düster, voller dunkler Machenschaften und ein absoluter Mindfuck. Durch die vielen überraschenden Wendungen ist man als Leser aus dem Staunen gar nicht rausgekommen. Das Ende war unglaublich herzzerreißend und einfach perfekt, auch die Emotionen sind bei mir angekommen - von Herzrassen bis Heulkrämpfen war alles mit dabei. Ich habe noch nie ein Buchreihe gelesen, dass mich so mitreißen konnte.
Fazit
Die „Endgame“ Reihe gehört zu meinen Jahreshighlights 2018. Ich habe noch nie eine so brillante Story gelesen wie diese.

Bewertung
⭐⭐⭐⭐⭐
(5 von 5 Sternen)

Ein phänomenales Finale!!

von Arya Green Vermont 25. November 2018
Bewertung
Endgame Teil 3 – Der Turm
Autorin: Skye Warren
Format: Taschenbuch, Ebook
Preis: TB 13,99 / Ebook 4,99
Verlag: Festa Verlag
Seitenanzahl: 256

***FAZIT***:

Auch diesen Teil der Endgame Trilogie, habe ich innerhalb von drei Stunden durchgelesen. Es ist erstaunlich wie Skye Warren mich mit dieser Geschichte vollkommen gefesselt und mitgerissen hat. Das Finale dieser Reihe hat etliche Emotionen in mir geweckt. Ich war hin und hergerissen zwischen Wut, Verwirrung und Entsetzen. Das was am Ende herauskam, hätte ich nie vermutet. Die Autorin spielt mit ihren Lesern, auf eine ganz besondere Art und Weise. Sie wirft uns immer nur kleine Stücke hin, und zögert das Finale immer wieder raus. Ständig werden neue Fäden gesponnen und neue Geheimnisse aufgedeckt.

Die Liebe zwischen Avery und Gabriel steht permanent auf der Kippe, und doch hat man das Gefühl, dass sie immer wieder zusammen finden würden. Die Gefühle der Beiden sind für uns Leser so gut dargestellt, dass man es oft am eigenen Leib spürt. Sich Gedanken macht, nicht schlafen kann, weil einem diese Geschichte erst einmal nicht loslässt, nicht ruhen lässt. Ich habe sie erst einmal auf mich wirken lassen müssen, um mich dann hinzusetzen und diese Rezension zu schreiben, weil ich mir unsicher war, wie ich solch ein bombastisches Finale bewerten könnte. Doch genau das ist es, was mir kaum möglich ist, denn hierfür gibt es einfach nicht mehr genug Worte, um dieses phänomenale Ende zu beschreiben. Skye Warren hat es geschafft mich vollkommen zu überzeugen. Ich liebe ihre Art Charaktere zu erschaffen, sie zu umschreiben, ihnen Leben einzuhauchen. Jederzeit stand ich unter Spannung, habe versucht schneller zu lesen, um endlich herauszufinden welches Geheimnis sich in Averys Leben verbirgt. Und schlussendlich gab es eine Explosion der Ereignisse, die mich sprachlos und außer Atem zurückgelassen hat.

Ich habe Avery begleitet, während aus einer unschuldigen und zarten, zerbrechlichen Jungfrau eine starke und anbetungswürdige Frau geworden ist. Und bis zum Schluss habe ich vor allem Gabriel Miller vergöttert. Der Mann der ihr erst augenscheinlich alles nahm, allem voran ihre Würde. Doch am Ende war er derjenige, der ihr ein echtes, und wahrhaftig freies Leben geschenkt hat. Beide haben einander gerettet. Und so erleben wir ein tolles Finale mit einem tollen Happy End, was mich mit einem Lächeln zurückgelassen hat. Ein absolut grandioses Leseerlebnis, mit einem wunderschönen, zufriedenstellenden Ende. Ein absolutes Must Read für jeden Dark Romance Liebhaber! Und weil es für mich recht sanft geschrieben wurde, auch etwas für Einsteiger dieses Genres. Deswegen kann ich hier, und für die ganze Trilogie nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen.

Ich bedanke mich beim Festa Verlag für diese phänomenale Trilogie! Auf weitere tolle Geschichten und eine gute Zusammenarbeit! Ihr seid klasse!

Und jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Lesen. Bis zum nächsten Mal!
Eure Arya Green