Smith, Bryan

Verkommen

HORROR TB - BAND 39

Dieser Roman ist ein Albtraum in einem Albtraum in einem Albtraum ... Bryan Smith schreibt mit einer explosiven Kraft.
13,95 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Auslandsporto
sofort lieferbar
Beschreibung

Details

Jessica möchte einen günstigen Gebrauchtwagen kaufen. Als sie mit dem Besitzer alleine in dessen Wohnung ist, fällt er über sie her und vergewaltigt sie.

Jessica will nur noch eines: Rache. Deshalb entführt sie den Mistkerl in die einsame Wildnis. Sie will ihn erschießen, er soll sterben …

Aber die beiden befinden sich an einem bösen Ort. Die inzüchtigen Einwohner des Städtchens Hopkins Bend hüten seit Generationen ein grauenvolles Geheimnis – und Jessica kommt ihnen für ihre perversen Spiele gerade recht …

Dieser Roman ist ein Albtraum in einem Albtraum in einem Albtraum.

Bryan Smith schreibt mit einer explosiven Kraft. In Rekordzeit hat er sich an die Seite von Richard Laymon, Edward Lee und Jack Ketchum gekämpft, in die Riege der Kultautoren brutaler Thriller.

Zusatzinformation

Autor: Smith, Bryan
Buchreihe: Horror TB
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Umfang: 384 Seiten
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 19 x 12 cm
ISBN: 978-3-86552-140-8
Originaltitel: Depraved
Übersetzung von: Doris Hummel
Brutalität/Gewalt:
5
Anspruch:
2
Sex/Obszönität:
5
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Verkommen"

Trifft den Nagel auf den Kopf

von Sebastian 21. Oktober 2017
In Verkommen geht es um Jessica, die bei einem privaten Gebrauchtwagenkauf von dem Verkäufer des Wagens alleine in seine Wohnung gelockt wird, und von ihm vergewaltigt wird. Er hat aber nicht mit Jessica gerechnet, denn sie sinnt auf Rache und will ihren Peiniger im Wald erschießen. Also geht es in ein kleines Waldstück in der Nähe der beschaulichen Ortschaft Hopkins Bend, wo Jessica ihren Plan in die Tat umsetzen will. Doch die von Inzucht geprägten Bewohner der Stadt kommen ihr in die Quere bevor sie ihn erschießen kann... doch damit beginnt der Albtraum erst.
Die Bewohner der Stadt hüten seit vielen Jahren ein Geheimnis und und haben ihre eigenen Traditionen. Für diese Traditionen kommt Jessica als Frischfleisch gerade recht.

Bryan Smith betritt hier eine Welt, in der es vor Gewalt, Perversion und Sex nur so strotzt. Die Sprache und der Schreibstil des Buches ist relativ einfach gehalten und und gut un flüssig zu lesen. Einen all zu großen Anspruch an die Story darf man natürlich nicht haben, das ist aber für einen Slasher-Roman auch nicht der Hauptgrund ihn zu lesen. Es wird ausführlich beschrieben was die Protagonisten durchmachen müssen, und was dort so alles passiert in den Wäldern vor der Stadt.

Ich will hier aber nichts vorweg nehmen und euch die Überraschung lassen wie sich alles entwickelt und was dort so alles los ist. Mit hat der Roman gut gefallen, ich habe bekommen was ich von einem Slasher-Roman erwarte, abgesehen von dem Ende wo es mal wieder leicht in Richtung Horror und Übernatürliches ging, was dem ganzen Spaß aber keinen Abbruch tat. Ich werde bestimmt wieder einen Smith lesen und mich dabei gut amüsieren!

Richtig, richtig gut!

von Horkrux 6. Januar 2017
Innerhalb von zwei Tagen habe ich das Buch verschlungen. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Die vielen Details,im äußerst guten Schreibstil, haben mich förmlich in diese (abscheuliche) Welt des Buches hineingezogen.
Die Charaktere sind alle sehr unterschiedlich und dennoch habe ich jeden Einzelnen geliebt und mit gelitten. Manchmal habe ich Bryan Smith für die ein oder andere, sehr überraschende, Wende gehasst und das, obwohl alles, vom Anfang bis zum Ende, sehr gut war.
Dieses Buch ist ein Muss!!!

Nichts für schwache Nerven

von Petra 22. April 2014
Meine Meinung

Die Story
Beim Kauf eines Autos wird die Käuferin Jessica von Verkäufer Vergewaltigt, Jessica dreht den Spieß um und bringt ihren Peinigerin in ihre Gewalt. Sie bringt ihn an eine einsame Stelle im Wald und will ihn gerade erschießen als seltsam verwachsene Menschen auftauchen. Jessica erschießt einen davon und flüchtet Ihr Peiniger ist noch mal davon gekommen gerät aber in die Hände dieser Kreaturen. Während Jessica weiter auf der Flucht ist , muss sich ihre Peiniger fragen ob es nicht besser gewesen wäre wenn Jessica in erschossen hätte den der Ort an den man ihnen Hinbringt ist die Hölle.
Logik, Handlung ,Sinn ???? Wer das such braucht gar nicht erst anzufangen. Es ist wohl ziemlich klar das es wohl kaum eine Frau geben dürfte, die morgens die Pein einer Vergewaltigung über sich ergehen lassen muss und bis zum Abend über 10 Menschen ,darunter ein Kind, tötet. Ein Auto anhält und Verlangen spürt mit dem Fahrer ins Bett zu steigen.
Aber eine sinnvolle Geschichte darf man auch nicht in Büchern, die dem Genre des Slasher-Romans zugeordnet werden, erwarten. Dennoch hat mich das Buch sehr gut unterhalten und mich in einen Sog gezogen. Ich konnte und wollte es nicht mehr aus der Hand legen.

Der Schreibstiel
Das Buch einfach zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig. Der Text verständlich und sehr direkt, Nicht unbedingt was für zart-besaitete Leser.

Die Charaktere
Die Geschichte wir aus mehreren Blickwinkel erzählt , sowohl aus Jessicas , als auch aus Sicht ihres Peinigers, aber auch andere Charakter kommen hinzu und bilden eine Geschichte von unbeschreiblicher Gewalt und Grausamkeit.

Mein Fazit
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist keine hochtrabende Literatur Kunst, aber ein Buch das die tiefsten Wünsche nach grenzenloser Gewalt,.... die Jeder Mensch in sich trägt und die nur durch den Mantel der Vernunft verborgen werden .... als Rache Motiv beschreiben. Und das kann auch Kunst sein. Deshalb bekommt dieses Buch von mir volle fünf von fünf Sternen.
Autor: Bryan Smith
Zeige alle Kundenmeinungen an