Crowley, Aleister

Crowley, Aleister

Edward Alexander Crowley wurde 1875 als Sohn wohlhabender Eltern in England geboren. Der Magier und Okkultist wird bis heute als der »böseste Mann der Welt« bezeichnet. Er selbst nannte sich »Das Große Tier 666«.
Crowley war auch Bergsteiger, Dichter, Maler, Spion, einer der besten Schachspieler seiner Zeit, Literaturkritiker, Designer und ein Vorkämpfer für die sexuelle Befreiung.
Crowley war der Verfasser des Liber AL vel Legis (Buch des Gesetzes). Er behauptete, dieser Text sei ihm 1904 in Kairo von einer Entität namens Aiwass diktiert worden. Dieses Buch bildet den Ursprung von Thelema, der Religion, die er gründete und für deren Anhänger die Regel gilt: »Tu, was du willst, soll das oberste Gesetz sein.«
Crowley war aber auch Autor von vielen Erzählungen, von denen die meisten erst nach seinem Tod veröffentlicht wurden. Mystische Märchen, okkulte Erotik, obskure Parabeln und groteske Fantasy wie sie niemand anderes schrieb.
Aleister Crowley starb im Dezember 1947 an Herzversagen und hinterließ ein Vermächtnis, das bis heute immer mehr Anerkennung findet.


  1. Gesammelte Erzählungen - 3 Bände im Schuber
    Gesammelte Erzählungen - 3 Bände im Schuber
    128,00 €
    Inkl. 7% MwSt.
    49 Erzählungen zwischen Genie und Wahnsinn.
    Die Bilder auf der Website sind noch digitale Vorschaubilder und nicht farbecht.
    Mehr erfahren
© Festa - Wenn Lesen zur Mutprobe wird ... - www.festa-verlag.de | Technische Umsetzung durch www.mediarox.de