Winters, Pepper

Tears of Tess - Buch 2

Er mochte ein Monster sein, aber er war ihr Monster.
Der zweite Teil von Pepper Winters’ erfolgreicher Tears of Tess-Reihe – ein Muss für alle Liebhaber düsterer Erotik.
BLICK INS BUCH

13,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Auslandsporto
sofort lieferbar
Beschreibung

Details

Er mochte ein Monster sein,
aber er war ihr Monster.

Tess gehört Q. Und Q gehört Tess. Aber der Bestie in seinem Inneren reicht das nicht. Sie hat Blut geleckt. Tess’ Blut. Wie lange wird Q sich noch bändigen können, bevor er sich alles nimmt?

»Es ging ihm nicht um schlüpfrige Spielchen oder das Auspeitschen. Es ging ihm darum, mir offene Wunden zu reißen, mein schieres Dasein aufzubrechen und mich in Besitz zu nehmen.«

Wann wird Q wirklich befriedigt sein?

 

Der zweite Teil von Pepper Winters’ erfolgreicher Tears of Tess-Reihe – ein Muss für alle Liebhaber düsterer Erotik.

Zusatzinformation

Autor: Winters, Pepper
Buchreihe: Dark Romance
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Umfang: 544 Seiten
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 21,5 x 13,5 cm
ISBN: 978-3-86552-620-5
Originaltitel: Quintessentially Q (Monsters in the Dark - Book 2)
Übersetzung von: Doris Attwood
Brutalität/Gewalt:
4
Anspruch:
3
Sex/Obszönität:
3
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Tears of Tess - Buch 2"

Wirklich harter Dark Romance Stoff aber für Liebhaber dieses Genre, ist es ein absoluter Traum. Ich könnte ewig von dem Buch schwärmen, so gut hat es mir gefallen. Und vergessen werde ich die Beiden sowieso nicht.

von books.mytruepassion 2. März 2019
Achtung!!! Spoiler möglich, da es sich um den zweiten Band der Reihe handelt.

Es scheint alles perfekt zu sein. Tess und Q leben ihre Fantasien aus und machen sich gegenseitig zu den glücklichsten Menschen auf der Welt, ohne es zu merken. Q braucht Tess. Tess braucht Q. Sie gehören einander. Doch als alles perfekt scheint, geschieht das Letzte, was Tess für möglich gehalten hätte. Sie wird entführt und auch noch von den Leuten, die sie schon in Mexico gefangen hatten. Es scheint sich alles zu wiederholen, was Tess bis dahin schon erlebt hat. Nur ist es diesmal viel, viel schlimmer. Die Menschenhändler versuchen ihren Geist und ihren Kampfgeist zu brechen. Während Tess die Hölle durchlebt, macht Q sich auf die Suche nach ihr und lässt jeden dafür leiden, der etwas damit zu tun haben könnte. Beide können nicht ohne einander, wird das Geschehene sie auseinanderreißen oder nur stärken?
Das erste was ich gedacht habe, als ich den Epilog gelesen habe war: Ich bin komplett sprachlos. Mir fehlen einfach die Worte, um dieses einzigartige Buch zu beschreiben. Und so ist es jetzt immer noch. Ich kann nicht glauben, wie viele Gefühle das Buch in mir geweckt hat und wie intensiv die ganze Handlung war. Am Anfang denkt man vielleicht es wird nichts katastrophales mehr passieren, das Schlimmste ist überstanden. Wie ich mich da girrt habe. Es kommt noch schlimmer und es kommt langsam an gekrochen, schleicht sich in dein Gehirn und zerstört jedes erdenkliche Glücksgefühl in dir. Ich habe zweimal geweint. Einmal aus Wut auf die Taten und deren Folgen. Das zweite Mal dann, weil ich so unfassbar glücklich war. Ich hab mich so für Tess und Q gefreut, dass mir einfach die Tränen kamen und dann dieser Epilog. Ich meine, wie kann man da bitte nicht anfangen zu heulen wie ein Schlosshund. Zwei so gegensätzliche Gefühle haben mich in einem Buch zum Heulen gebracht, also wenn dass mal nicht aussagt, wie gut das Buch ist. Es ist wirklich wie die reinste Achterbahnfahrt.
Tess hat mich in dem Buch alles abverlangt. Sie ist wirklich eine bewundernswerte Frau, auch als wieder entführt wurde. Die Kämpferin in ihr bliebt bis zum Schluss und auch wenn sie für eine Weile verschwunden ist, hat sie es dann doch geschafft wieder die zu werden, die sie schon immer war. Ich hatte unglaubliches Mitleid mit ihr und hab total mit ihr mitgefühlt. Mir gefällt die leidenschaftliche und starke Tess viel mehr, als die gefühllose.
Quincy hat mich nicht nur einmal umgehauen, nein, in jedem einzelnen Kapitel hat er mich gefesselt und für sich gewonnen. Ich verstehe ihn jetzt so viel besser und ich bin so froh das er Tess gefunden hat. Zusammen sind die Beiden erst vollständig.
Ich hab mich wie eine Verrückte gefreut, als ich gesehen habe, dass die Geschichte diesmal aus der Perspektive von Q und Tess geschrieben ist. Wie sehr hab ich mir beim ersten Teil gewünscht, das ich Qs Gedanken lesen könnte und genau jetzt konnte ich das. Ich liebe es, wenn aus beiden Sichten geschrieben ist und dass hat mir das Buch ein Stück mehr versüßt.
https://booksmytruepassion.blogspot.com/2019/03/rezension-zu-tears-of-tess-buch-2.html#more

❣️Rezension (Spoilerfrei) ❣️

von bookcahontas 7. Februar 2019
Nachdem ich den Dark Romance Roman „Tears of Tess - Buch 2“ von Pepper Winters beendet habe, konnte ich keinen klaren Gedanken mehr fassen. Die Geschichte ist so unfassbar düster, traurig und grausam! Und doch schafften es Tess und Q sie mit Liebe zu füllen.

Zu Beginn befürchtet man nichts Schlimmes. Die ersten Kapitel sind so unglaublich heiß, intensiv, leidenschaftlich und voller verwirrender Gefühle. Tess und Q bilden das perfekte Zusammenspiel! Dann kommt plötzlich der überraschende Twist, der einfach das gesamte Leben der Protagonisten auf den Kopf stellt. Zuerst kam mir der Gedanke: „Ah nein, das träumt sie bloß nur, kein Grund zur Panik!“ Aber nein, so war es ganz und gar nicht und ab diesem Moment konnte ich selbst kaum glauben was ich da lese. Die Brutalität der Szenen ist so verdammt heftig, dass ich des Öfteren das Buch zur Seite legen musste um tief durchzuatmen, denn sobald man in der Geschichte drin ist, reiß sie dich mit deinem ganzen Dasein mit! Ich habe mitgelitten, wurde bis ins Mark erschüttert und zerbracht in 1000 Teile. Irgendwann konnte ich meine Tränen nicht mehr zurückhalten, weil mich die Ereignisse so tief berührten.

Ich fand es super, dass man in Buch 2 Einblicke in beide Erzählperspektiven bekam. So konnte man Q noch mehr kennen und lieben lernen. Sein ständiger Kampf in der Dunkelheit mit seinem Monster, der nicht zu zähmen ist, ist hart und total faszinierend. Tess ist das perfekte Gegenstück zu Q. Sie gerät in ein Tornado aus Schmerz, Qual und Psychospielchen, die zum fürchten sind!

Das Buch ist definitiv nichts für schwache Nerven. Ich liebe die mitreißende Geschichte von Q und Tess, ich habe sie beide ins Herz geschlossen. Sie verdienen alles was sie sich wünschen und noch so viel mehr! Das Buch ist ein Muss! Es beinhaltet ein heftiges und wichtiges Thema, von dem man keine Augen verschließen sollte. Die Autorin beschreibt alles sehr bildhaft. Sie erschafft eine düstere Atmosphäre in einem spannenden Szenario, dabei transportiert sie all die Gefühle zu dem Leser und haut einen mit ihrem fesselnden Schreibstil um!

Nervenkitzel der ganz besonderen Art!

von LunaWinter 21. September 2018
Cover:
Das Cover gefällt mir richtig gut. Wie schon bei Band 1, lässt es genug Freiraum für die eigene Fantasie und der Leser kann sich seine Vorstellung von Tess selbst erschaffen. Die Pose der abgebildeten Frau drückt für mich Dramatik und Schmerz aus, was natürlich perfekt zur Storyline passt. Allgemein kommt das Cover mit wenigen farblichen Akzenten aus und präsentiert sich nicht überladen. Die dezente Gestaltung ist absolut gelungen, da sie dennoch eine starke Ausdruckskraft aufweist.

Protas:
Tess ist eine wahre Kämpferin, die an jeder Herausforderung wächst und ungeahnte Kräfte mobilisiert. Diese Eigenschaften, ihr strahlendes Wesen, die konstante Weigerung zusammenzubrechen, all dies wirkt so anziehend und spricht den Leser tief in der Seele an. Für mich ist sie eine Romanheldin der Sonderklasse.

Q ist der umwerfende und leckere Franzose mit der abgefahrenen sadistischen Ader. Ich habe seinen sexy französischen Akzent förmlich im Ohr. Q ist eine fiktive Kreation mit unzähligen Facetten, jemand den ich absolut vergöttere. Ich liebe seine wahnsinnige Stärke und den inneren Kampf mit seinem sadistischen Monster. Er ist eine kaputte Seele, die man einfach mit allen Mitteln heilen möchte.

Schreibe & Inhalt:
Der Auftakt von Tears of Tess hat mich dermaßen begeistert und natürlich musste ich auch unbedingt Band 2 lesen. Die Story beginnt einige Tage nachdem Tess zu Q nach Frankreich zurückgekehrt ist. Die beiden finden gerade heraus, wie sie als Paar funktionieren können, ohne sich dabei gegenseitig zu zerstören. Vor allem Q hat die Sorge, vollkommen die Kontrolle zu verlieren und Tess ernsthaft zu verletzen. Dass letztendlich jemand ganz anderes ihr Leben bedroht, ahnen sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Wir bekommen leidenschaftliche und verdammt heiße Szenen serviert, ja der Leser wird quasi in Sicherheit gewiegt und dann ... BÄMM! Ein Plottwist der alles Dagewesene in den Schatten stellt. Wer dachte, Band 1 war heftig, der wird nun eines Besseren belehrt. Ich war geschockt, sprachlos und völlig mit den Nerven am Ende! Es wird brutal, krank und wahnsinnig. Bei diesem Horrorszenario bekommen wir durch die Sichtweisen von Q und Tess einen herzzerreißenden Einblick in deren Gefühlswelt. Die Charaktere erhalten mehr Tiefe, man fühlt ihre besondere Verbundenheit und wie sehr sie sich lieben. Sieht, was sie bereit sind füreinander zu tun. Ich liebe Tess und Q als Paar. Ihre Beziehung ist wunderschön. Der Schreibstil der Autorin ist ehrlich, direkt und komplett ungeschönt. Die Beschreibungen sind so detailliert, dass man das Gefühl hat, live dabei zu sein. Es läuft konstant ein Film vorm inneren Auge ab. Die Erzählweise ist hochemotional, ich kann hier nur meinen Hut ziehen. Einfach grandios, was hier abgeliefert wurde.

Spannungsbogen:
Man ist sofort wieder im Geschehen und die Spannung steigt kontinuierlich. Sobald man glaubt, eine leise Ahnung zu haben, wo die Reise hingeht, wird der Leser in seinen Grundfesten erschüttert. Die Handlung hält einige „Explosionen“ bereit, die für enormen Nervenkitzel sorgen. Ehrlich, ich habe am ganzen Körper gezittert und meine Fingernägel abgekaut. Die Emotionen fahren Achterbahn, langweilige oder langatmige Szenen sucht man hier vergebens.

Taschentuchfaktor:
Was Tess und Q erleben und ertragen müssen, ist einfach nur unmenschlich. Jede andere Person wäre sofort zusammengebrochen und nie mehr aufgestanden. Ich habe körperlich und seelisch mitgelitten. Teilweise konnte ich es wirklich nicht fassen, was da gerade passiert. Aber umso mehr die beiden überstehen, desto mehr schließt man sie ins Herz.

Erotikfaktor:
Tess und Q sind zusammen einfach dermaßen sexy und köstlich. Die erotischen Szenen sind der Hammer. Explizit, heftig, krass, direkt – aber immer wunderschön. Beide üben eine riesengroße Faszination auf mich aus. Das einzigartige Zusammenspiel, die unstillbare Lust, die überwältigende Leidenschaft, alles ist genau so darstellt, um den Leser zu fesseln und völlig in den Bann zu ziehen.

Fazit:
Der Autorin ist mit „Tears of Tess 2“ ein großartiger und nervenaufreibender Roman gelungen. Düster, sexy, spannend und intensiv. Das sind nur ein paar wenige Worte, um dieses herausragende Buch am besten zu beschreiben. Band 1 war ein wundervoller Auftakt, aber diese Fortsetzung hat meinen Geschmack noch mehr getroffen. Sie ließ mich fühlen, nachdenken und ständig den Atem anhalten. Es war toll, die Geschichte aus der Sichtweise von Tess und Q mitzuerleben. Ich liebe den Schreibstil, die düstere und harte Storyline, die Sexiness von Tess und Q. Ein fantastisches Buch, das mich von der ersten Seite an fesseln konnte. Klare Leseempfehlung für alle Dark-Erotica-Fans.
Zeige alle Kundenmeinungen an