Lovecraft, H. P.

Der Flüsterer im Dunkeln - Illustriert und kommentiert

Kosmischer Schrecken vom Meister des Horrors.
Illustriert von Timo Wuerz und mit einem Nachwort von Darrell Schweitzer

16,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Auslandsporto
sofort lieferbar
Beschreibung

Details

Das Meisterwerk des Cthulhu-Mythos

Illustriert von Timo Wuerz und mit einem Nachwort von Darrell Schweitzer

Hardcover mit Leseband und Schutzumschlag

 

Stephen King: »Der größte Horrorautor des 20. Jahrhunderts ist H. P. Lovecraft – daran gibt es keinen Zweifel.«

Michel Houellebecq: »Wir beginnen gerade erst, Lovecrafts Werk richtig einzuordnen, auf gleicher Ebene oder sogar höher als das von Edgar Allan Poe. Auf jeden Fall als ein absolut einzigartiges.«

Clive Barker: »Lovecrafts Werk bildet die Grundlage des modernen Horrors.«

Markus Heitz: »Die zahlreichen Geschichten rund um den Cthulhu-Mythos beinhalten für mich bis heute enorme Kraft und Wirkung, ebenso Lovecrafts Schauer- und Traumweltgeschichten. Nicht zuletzt war er Inspiration für viele andere Kreative.«

Zusatzinformation

Autor: Lovecraft, H. P.
Umfang: 192 Seiten
Ausführung: Gebunden, mit Schutzumschlag in Lederoptik und Leseband
Format: 21 x 13,5 cm
ISBN: 978-3-86552-643-4
Originaltitel: The Whisperer in Darkness
Übersetzung von: Andreas Diesel und Frank Festa
Erscheinungsdatum: 13.06.2018
Brutalität/Gewalt:
3
Anspruch:
3
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Der Flüsterer im Dunkeln - Illustriert und kommentiert"

Gelungene Neuausgabe!

von Niklas 16. September 2018
Eine Rezension für Phantastik-News.de:

Über den Inhalt von Lovecrafts »Der Flüsterer im Dunkeln« müssen wohl nicht allzu viele Worte verloren werden: Die Story ist Kult – sowohl aufgrund ihrer Stärken, ihrer Atmosphäre, als auch wegen ihrer offenkundigen Schwächen. Stichwort: Wie kann jemand nur so unendlich naiv sein, wie unser liebgewonnener Protagonist Albert Wilmarth? Und auch die Benennung der bösen Aliens nach Pilzen ist im Nachhinein betrachtet vermutlich nicht die beste Entscheidung des Autors gewesen … Dennoch: Lovecrafts Novelle ist und bleibt ein Meilenstein der Horrorliteratur. Der Großmeister schafft es, von Beginn an eine unglaublich bedrohliche Stimmung aufzubauen – und das nur aus der Perspektive von jemanden, der an seinem Schreibtisch Briefe liest.

Im Festa Verlag liegt nun eine neue deutsche Ausgabe des Werkes vor; neu übersetzt, illustriert und mit einem Nachwort von Darrell Schweitzer. Das Buch kommt als schickes Hardcover mit Schutzumschlag und Lesebändchen daher. Haptisch ist das schlicht großartig, hier legt der Festa Verlag gewohnt tolle Arbeit vor. Auch die Illustrationen von Timo Würtz, der bereits Lovecrafts »Berge des Wahnsinns« für die Leipziger mit seinen Zeichnungen schmücken durfte, fügen sich äußerst stimmungsvoll ins Gesamtgefüge ein. Die Übersetzung von Andreas Diesel und Verleger Frank Festa selbst ist nah am Original, Redewendungen und Slangausdrücke wurden behutsam ins Deutsche übertragen. Allein das beigegebene Nachwort von Darrell Schweitzer trübt den ansonsten großartigen Gesamteindruck ein wenig: Der Text des US-Amerikaners bleibt meines Erachtens äußerst oberflächlich, geradezu nichtssagend – und das, obwohl die Arbeit ursprünglich einmal in den »Lovecraft Studies« erschienen ist. In der Must Read-Reihe des Festa Verlags liegt eine zweibändige Sammlung der Mythos-Geschichten Lovecrafts vor, zu welcher der Leipziger Theologe Marco Frenschkowski wunderbare Kommentare beigesteuert hat – ein Text aus seiner Feder hätte dem »Flüsterer« vielleicht den letzten Schliff verpasst.
Zeige alle Kundenmeinungen an