Gelique, Angel

Die Geschichte der Hillary

EXTREM Band 36

Revenge-Torture aus dem literarischen Underground Amerikas. Sind Frauen doch die brutaleren Schriftsteller?

Verkauf ab 18 Jahre.
12,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Auslandsporto
sofort lieferbar
Beschreibung

Details

Gefangen gehalten von mehreren Ärzten, die ihr einreden, dass alles nur zu ihrem Besten sei, hat die 15-jährige Hillary keinerlei Erinnerungen an ihre Vergangenheit.
Doch Hillary ist alles andere als ein unschuldiges Mädchen. Hillary Greyson ist die brutalste Serienmörderin aller Zeiten.
Nun müssen auch ihre Ärzte erleben, was es heißt, in das Visier einer Psychopathin zu geraten, noch dazu einer, die alles abschlachtet, was ihr in die Quere kommt ...

Eine Revenge-Torture-Serie aus dem literarischen Underground Amerikas. Sind Frauen doch die brutaleren Schriftsteller?

Verkauf ab 18 Jahre.

Zusatzinformation

Autor: Gelique, Angel
Buchreihe: Festa Extrem
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Umfang: 336 Seiten
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 20 x 12,5 cm
ISBN: Ohne ISBN
Originaltitel: Hillary: Tail of the Dog
Übersetzung von: Heiner Eden
Erscheinungsdatum: 09.07.2018
Brutalität/Gewalt:
5
Anspruch:
3
Sex/Obszönität:
3
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Die Geschichte der Hillary "

Absolut fesselnd

von Irina 20. Juli 2018
"Die Geschichte der Hillary" ist so ganz anders, als die anderen Bücher, die in der Extrem-Reihe  erschienen sind. Auch wenn man schon von vorne herein weiß, was Hillary für ein Mädchen ist, nimmt es der Geschichte nicht die Spannung. Ich wollte unbedingt rausfinden, ob Hillary sich erinnern wird, was sie getan hat und was passiert, falls sie es erfährt.

Die Atmosphäre im Buch war packend. Ich habe während des Lesens nicht einmal in Gedanken das Haus des Arztes verlassen, war gemeinsam mit Hillary eingesperrt.

Die handelnden Personen waren authentisch beschrieben. Die einen sympathisch, die anderen weniger.

Mit Hillary hatte ich oft Mitleid, gefangen gehalten in einem fremden Haus, ohne Erinnerungen und voller Angst ....
Auf der anderen Seite war sie schon
echt ein einfallsreiches Miststück

Die erste Hälfte des Buches geht eher an die Psyche. Die zweite Hälfte wird blutig und brutal. Für mich eine tolle Mischung.
 
Der Schreibstil hat mir gut gefallen,
auch wenn es sehr, sehr viele Dialoge gab.
Aber vielleicht hat genau das dem Buch das gewisse Etwas gegeben.

Hillary - ein Monster wurde geboren

von Sascha 19. Juli 2018
Das Buch war gestern im Briefkasten.
Abends angefangen zu lesen. Nachts konnte ich wegen Hitze net schlafen, also weiter gelesen und gerade die letzten 30 Seiten zu ende gelesen.
Ich hab dieses Buch also fast schon verschlungen. Bin voll in die Handlung abgetaucht.
Und mal ehrlich mit Hillary wurde ein absoluter literarischer Teufel erschaffen, richtig richtig böse was Hillary so anstellt.
Dieses Buch hat spannung, ist mit extremer Gewalt versehen. Die Autorin hat alles richtig gemacht.
So geht extrem Horror.
Zeige alle Kundenmeinungen an