Frost, Glen

Frostitute - Herz aus Eis

EXTREM Band 35

Getrieben von unmenschlichem Hass erwacht Anya als Untote – und beginnt mit ihrem blutigen Rachefeldzug …

Verkauf ab 18 Jahre.
12,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Auslandsporto
sofort lieferbar
Beschreibung

Details

Anya ist in die Hände von Menschenhändlern geraten. In einer eiskalten Winternacht wird sie brutal umgebracht.
Doch sie schließt einen Pakt mit den Mächten der Finsternis. Getrieben von unmenschlichem Hass erwacht Anya als Untote – und beginnt mit ihrem blutigen Rachefeldzug …

Dieses Buch ist nichts für sanfte Gemüter. Du bist gewarnt.

Verkauf ab 18 Jahre.

Zusatzinformation

Autor: Frost, Glen
Buchreihe: Festa Extrem
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Umfang: 192 Seiten
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 20 x 12,5 cm
ISBN: Ohne ISBN
Originaltitel: Frostitute
Übersetzung von: Heiner Eden
Brutalität/Gewalt:
4
Anspruch:
2
Sex/Obszönität:
3
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Frostitute - Herz aus Eis"

Brutal, gut und dennoch ein wenig verschenktes Potential

von Vivka 30. August 2018
Dieses Buch hat mich mit sehr wiedersprüchlichen Gefühlen zurück gelassen, denn obwohl es definitiv mein Interesse gefesselt hat, bin ich gleichzeitig nicht so ganz überzeugt davon.

Anya ist jung und hübsch und verdient ihren Lebensunterhalt wie man ihn manchmal verdienen muss, wenn man keine anderen Möglichkeiten hat. Eines Nachts jedoch geht die Geschichte nicht gut aus und sie hat die Wahl - Himmel oder Hölle!?

Für mich ist das Buch tatsächlich schwierig zu beurteilen, weil mir bestimmte Aspekte wirklich gut gefallen haben, wie zum Beispiel Anya. Ich mag sie als Prota total gerne, kann ihre Handlungen gut verstehen und mag ihre wirkliche Bad Ass-Einstellung (es ist immerhin ein Festa Extrem Band!). Sie hat ihre Beweggründe und diese sind für mich einerseits nachvollziehbar, andererseits doch teilweise sehr brutal.
Dann ist da noch die Idee an sich, natürlich nicht neu, aber dennoch amüsant zu lesen, wenn es nicht so stark oberflächlich bleiben würde. Die Gewaltszenen sind wahnsinnig detailliert und man sollte absolut keinen schwachen Magen haben, sonst könnte das durchaus nach hinten losgehen, aber wer solche Art von Literatur mag, wird hier definitiv auf seine Kosten kommen. Aber für mich fehlte einfach Story an sich. Viele Handlungsstränge werden angeschnitten, Charas in den Raum geworfen, aber am Ende fehlte für mich der große Sinn. Warum soll ich die Gewohnheit mancher Menschen kennen, die keinen großen Rahmen für die Geschichte haben? Die Balance war in der Hinsicht für mich einfach nicht gut verteilt.

Anya und die brutalen Szenen waren wirklich der große Pluspunkt in diesem Buch, die Story war eher etwas mau. Dennoch ein absoluter Lesetipp, wer auf brutale und eklige Szenen steht und damit leben kann, dass die Geschichte ein wenig schwach ist. Es macht trotzdem unglaublich viel Spaß über Anya und ihre Begleiter (egal auf welcher Seite diese nun stehen) zu lesen!

Eigentlich schade

von René 12. August 2018
Ein Buch was eigentlich überhaupt nicht extrem ist. Alle Personen in diesem Buch reagieren völlig unglaubwürdig. Vieles plätschert einfach so vor sich hin ohne das etwas passiert.
Eines der langweiligsten Romane aus der Reihe, aber es gibt schlechtere und dieser Roman hat 3 richtig schöne Aspekte/ Momente.
1- die Sache mit dem Goth und Lydia
2- toller Zombie- Aspekt
3- die Moral am Ende

Aber das wiegt der Langeweile und Schlichtheit nicht auf.

Ein Rachefeldzug der Extraklasse!

von Arya Green Vermont 2. August 2018
***FAZIT***:

Ich lese wahnsinnig gern Bücher aus der Festa Extrem Reihe, da sie an Blut und Gemetzel kaum zu überbieten sind, und Lesen hier wirklich zur Herausforderung wird, natürlich im positiven Sinne! Wer seine Grenzen testen möchte, der ist hier absolut richtig. Ich habe mir dieses Mal „Frostitute“ ausgesucht, und es war wie zu erwarten wieder ein Fest. Ein Rachefeldzug der Extraklasse!

Anya wollte ein besseres Leben, und bald ihre kleine Tochter aus der Heimat zu sich holen, wenn sie ein stabiles Zuhause und einen sicheren Job hat. Doch leider lief es für die gebürtige Russin nicht wie geplant, denn sie geriet an einen Menschenhändler, der ihr die Sterne vom Himmel holen wollte, und sich am Ende als Zuhälter entpuppte. Jetzt ist Anya gezwungen Tag für Tag ihren Körper an schmierige, ekelhafte Freier zu verkaufen, mögen ihre Vorlieben noch so widerwärtig sein. Doch sie tut es, immer im Hinterkopf ihre süsse kleine Tochter, die sie, sobald sie genug Geld hat, zu sich holen will. Doch es sollte alles anders kommen als geplant, denn als der erste Freier des Abends sie versucht zu töten, kann Anya in letzter Sekunde ihren Zuhälter anrufen, der kurze Zeit später eintrifft, und den Typen verjagt. Doch Anya, in ihrem Rausch der Aggressivität, sagt etwas zu ihrem Zuhälter, was sie sich lieber verkniffen hätte, und so nimmt der Abend ein brutales und blutiges Ende für sie…

Doch Anya kehrt zurück, und wird von Rachedurst und Blutlust gelenkt!

Ich habe die Geschichte von Anfang bis Ende mit Spannung verfolgt, und bin absolut begeistert von der Protagonistin. Ich habe ihre Handlungen so gut verstehen können, und freute mich jedes mal, wenn wieder einer dieser ekelhaften Säcke dran glauben musste! Es war wieder einmal ein Fest! Vor allem hat mir die Wahl zwischen Himmel und Hölle gut gefallen, die Anya hier treffen konnte. Beide Seiten wurden von je einer Person vertreten, die unterschiedlicher kaum sein konnten. Man konnte regelrecht spüren, wie diese zwei Parteien sich angifteten und verabscheuten. Eine wunderbare Darstellung zwischen dem Guten und dem Bösen. Doch ich konnte Anyas Wahl mehr als verstehen, nachdem was man ihr angetan hatte. Alles in allem ein tolles Werk, was seiner Kategorie alle Ehre macht, und mich wieder absolut begeistert hat. Auch wenn es eine recht kurze Geschichte ist, nimmt sie einem vollkommen in Beschlag und liefert ein Gemetzel nach dem Anderen! Ein absolutes Muss für jeden Extrem Leser! Ich kann also eine 100%ige Leseempfehlung aussprechen, für alle die mit viel Blut und Gemetzel keine Probleme haben, und sich auch von ein paar Körperflüssigkeiten nicht verstören lassen!

Und jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß beim lesen ihr Lieben! Bis zum nächsten Mal!

Eure Arya Green
Zeige alle Kundenmeinungen an