Frost, Glen

Frostitute - Herz aus Eis

EXTREM Band 35

Getrieben von unmenschlichem Hass erwacht Anya als Untote – und beginnt mit ihrem blutigen Rachefeldzug …

Verkauf ab 18 Jahre.
12,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Auslandsporto
sofort lieferbar
Beschreibung

Details

Anya ist in die Hände von Menschenhändlern geraten. In einer eiskalten Winternacht wird sie brutal umgebracht.
Doch sie schließt einen Pakt mit den Mächten der Finsternis. Getrieben von unmenschlichem Hass erwacht Anya als Untote – und beginnt mit ihrem blutigen Rachefeldzug …

Dieses Buch ist nichts für sanfte Gemüter. Du bist gewarnt.

Verkauf ab 18 Jahre.

Zusatzinformation

Autor: Frost, Glen
Buchreihe: Festa Extrem
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Umfang: 192 Seiten
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 20 x 12,5 cm
ISBN: Ohne ISBN
Originaltitel: Frostitute
Übersetzung von: Heiner Eden
Brutalität/Gewalt:
4
Anspruch:
2
Sex/Obszönität:
3
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Frostitute - Herz aus Eis"

I spit on your Grave trifft auf The Crow.

von Sebastian 18. Juni 2018
Alles in allem ein guter erster Band mit ordentlich Sex, Blut und Action. Ich hoffe die anderen Teile der Reihe werden auch noch übersetzt.
Wer - wie ich - Fan der oben genannten Filme ist dürfte voll auf seine Kosten kommen.

Super

von Mandy 9. Juni 2018
Dieses Buch ist das erste, dass ich zwischendurch mal weglegen musste, weil ich mich sonst übergeben hätte und das ist durchaus positiv gemeint. Memo an mich: "Festa nie auf nüchternen Magen lesen" Es geht schon brutal los und zieht sich, bis auf eine kleine Unterbrechung, bis zum Schluss durch.

Herz aus Eis

von Anni 2. Juni 2018
Meine Meinung:
Als ich das Cover auf der Festa Instagram Seite gesehen habe, war ich total fasziniert, - ich rede übrigens von dem deutschen Cover das finde ich um längen schöner als das Amerikanische! ;)
Das Gesicht, was in leichten blau/weiß Tönen gehalten ist und dem schwarzen Hintergrund, ist ein richtiger Blickfang, -was auch an dem schwarzen Auge mit den Symbolen liegt.

Der Schreibstil von dem Autor ist recht einfach gehalten und natürlich auch an einigen Stellen sehr ordinär, doch so etwas erwartet man auch, wenn man etwas aus dem Bereich "Festa extrem" liest. Und trotz seiner Einfachheit, schafft es der Autor, dass man sich alles sehr bildlich vorstellen kann. Denn die brutalen Momente mit Anya werden bis ins kleinste Detail beschrieben.

Seine Augen glotzten ungläubig, als Anya ihm mit der rechten Hand seine blutverschmierten Eier zwischen die Zähne stopfte. (S.88)

Die Geschichte wird aus vielen unterschiedlichen Sichten erzählt, z.B. von Anya, dann von zwei unterschiedlichen Cop´s und dann wieder mal von Piotr. Ich fand es gut, dass jede Person mal ein wenig erzählen konnte.
An einigen Stellen wurde das Buch ein wenig "ruhiger", ich denke so kann man es nennen, und man lernte einige Charaktere besser kennen. Was mir persönlich sehr gut gefallen hat, denn so konnte man die einzelnen Personen besser verstehen.

Im großen und ganzen hat mir das Buch wirklich gut gefallen, leider fehlte mir bei diesem Buch, aber das gewisse extra, - doch was nicht ist kann ja noch werden, denn es werden wohl noch ein paar Bände der "Anya - Reihe" folgen.
Zeige alle Kundenmeinungen an