Masterton, Graham

Die Schlaflosen

Horror & Thriller - Band 116

Sie sind alt wie die Zeit, und sie leben immer noch ...

Brutal und unheimlich – das ist die Handschrift von Graham Masterton, Englands Großmeister der Angst.

13,95 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Auslandsporto
sofort lieferbar
Beschreibung

Details

Sie sind alt wie die Zeit, und sie leben immer noch ...

Nach einem Hubschrauberabsturz werden aus dem Wrack die Leichen von einem Richter und seiner Frau geborgen. Jemand hat sie grauenvoll verstümmelt. Und von ihrer erwachsenen Tochter fehlt jede Spur.
Michael Reardon, der im Auftrag einer Versicherung ermittelt, ist sich sicher, dass man die tatsächliche Todesursache der Opfer vertuschen will. Er lässt nicht locker und ist bald auf der Spur einer Gruppe unheimlicher Männer, die vor nichts zurückschrecken, um ihre Identität geheim zu halten …

Brutal und unheimlich – das ist die Handschrift von Graham Masterton, Englands Großmeister der Angst.

 

Peter James: »Graham Masterton ist einer der originellsten und furchteinflößendsten Erzähler unserer Zeit.«

San Francisco Chronicle: »Der Hohepriester der Schreckens, der würdige Erbe von Edgar Allan Poe.«

Zusatzinformation

Autor: Masterton, Graham
Buchreihe: Horror & Thriller
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Buchseiten: 592 Seiten
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 20 x 12,5 cm
ISBN: 978-3-86552-546-8
Originaltitel: The Sleepless
Übersetzung von: Michael Krug
Erscheinungsdatum: 31.05.2017
Brutalität/Gewalt:
4
Anspruch:
4
Sex/Obszönität:
2
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Die Schlaflosen"

Tolle Story, fantastische Charaktere!

von Book-addicted 9. Juli 2017
-> Story + Charaktere:
Mit "Die Schlaflosen" schafft der "Großmeister der Angst" wieder einmal einen spannungsgeladenen Roman, den man kaum noch aus der Hand legen kann. Mit einer fein durchdachten Story kann uns Masterton von der ersten Seite an mitnehmen und uns glauben lassen, dass "Die Schlaflosen" tatsächlich unter uns weilen - und wer weiß, vielleicht gibt es sie ja wirklich?

Die Charaktere, die wir über knapp 600 Seiten bestens kennenlernen gefallen mir unglaublich gut, denn sie sind fantastisch ausgearbeitet und haben eine Charaktertiefe, wie man es bei Horror-/Thrillerromanen nur selten erlebt. Durch den Verlauf der Story tauchen wir ganz tief in die Seelen der Menschen ab, ganz besonders in jene von Versicherungsvertreter Michael Reardon. Dieser entwickelte sich nach und nach (neben Gerichtsmediziner Victor) zu einem meiner Lieblingscharaktere, da ich mich mit ihm am ehesten identifizieren und in sein Leiden hineinfühlen konnte.

Zu Beginn jongliert der Autor mit vielen Handlungssträngen, deren Verknüpfung ihm zwar später gut gelingt, mich persönlich jedoch ein wenig überforderte. Auch wenn ich nicht sagen würde, dass ich mich an einem Punkt des Buches gelangweilt habe, so empfand ich es doch an manchen Stellen etwas langwierig und hätte mir ein eheres "Vorankommen" der Ermittlungsbeamten, bzw. Michael Reardons gewünscht.

-> Schreibstil:
Der Roman wurde in der Vergangenheitsform aus Sicht eines Erzählers verfasst. Masterton's Schreibstil ist angenehm, sehr bildgewaltig und überaus fesselnd, einzig die sehr langen Kapitel fand ich stellenweise ein wenig störend.

-> Gesamt:
Insgesamt konnte mich Graham Masterton mit "Die Schlaflosen" mit einer tollen Story und fantastischen Charakteren überzeugen, bereitete mir jedoch mit den vielen Handlungssträngen und den weit ausufernden Ermittlungen der Polizei / den Entdeckungen von Michael Reardon ein paar kleine Schwierigkeiten.

Wertung: 4 von 5 Sterne!
Zeige alle Kundenmeinungen an