Masterton, Graham

Katie Maguire: Bleiche Knochen

HORROR & THRILLER - Band 119

The Examiner: »Katie Maguire gehört zu den besten Ermittlern im Thrillergenre.«
BLICK INS BUCH

13,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Auslandsporto
sofort lieferbar
Beschreibung

Details

Der erste Fall für Katie Maguire.

Auf der Spur des uralten Bösen.

Die Skelette von elf Frauen werden bei Bauarbeiten auf einer Farm im ländlichen Irland gefunden, grausam verstümmelt und bei lebendigem Leib gehäutet. Die Ermittlerin Katie Maguire erfährt nach den ersten Untersuchungen, dass die Toten schon seit vielen Jahrzehnten unter der Erde liegen. Ihr Vorgesetzter will den Fall bereits zu den Akten legen, da taucht ein frisches Opfer auf.
Welche Verbindung besteht zwischen dem Killer der Gegenwart und den Toten aus der Vergangenheit? Und warum sind merkwürdige Stoffpuppen an die Oberschenkelknochen sämtlicher Leichen gebunden?
Katie Maguire stößt auf ein uraltes Ritual und muss den Mörder stoppen, bevor er erneut zuschlägt.

Peter James: »Graham Masterton ist einer der originellsten und furchteinflößendsten Geschichtenerzähler unserer Zeit.«

The Examiner: »Katie Maguire gehört zu den besten Ermittlern im Thrillergenre.«

FOR THE LOVE OF BOOKS: »Mastertons Thriller gehören zu den besten, die zurzeit veröffentlicht werden. Falls Sie noch keinen seiner Romane gelesen haben, dann tun Sie sich selbst einen Gefallen und fangen an.«

 

Brutal und schockierend – das ist die Handschrift von Graham Masterton, Englands Großmeister der Angst.

Weitere Bände der Katie-Maguire-Reihe in Vorbereitung.
Die Novelle Auge um Auge erscheint vor Weihnachten kostenfrei als eBook.

Zusatzinformation

Autor: Masterton, Graham
Buchreihe: Horror & Thriller
Umfang: 448 Seiten
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 20 x 12,5 cm
ISBN: 978-3-86552-558-1
Originaltitel: White Bones
Übersetzung von: Doris Hummel
Erscheinungsdatum: 19.09.2017
Brutalität/Gewalt:
3
Anspruch:
3
Sex/Obszönität:
2
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Katie Maguire: Bleiche Knochen"

Gelungener Auftakt einer Thriller Reihe

von Axel 19. April 2019
Während umbauten auf der Meaghers Farm findet John ein Massengrab. Knochen von 11 Menschen, das besondere: An den Knochen hängen kleine Stoffpuppen. Superintendent Katie Maguire wird eingeschaltet. Bald findet man heraus das diese Knochen dort schon seit Jahrzehnten vergraben sind und der Fall wird zu den Akten gelegt, jedoch lässt sie der Fall nicht los. Als dann eine neue Leiche gefunden wird die genau dasselbe Mordschema aufzeigt, wird der Fall wieder aufgerollt.

Masterton schafft es seiner Hauptprotagonistin Tiefe zu geben. Katie ist die erste weibliche Superintendent Irlands aber auch vom Schicksal gebeutelt, Ihr Kind ist gestorben, wobei sie sich die Schuld dafür gibt. Ihr Mann hat Minderwertigkeitskomplexe aufgrund ihrer Ranghöheren Stellung und verschafft sich befriedigung bei einer anderen Frau und bringt damit nicht nur sein Leben sondern auch das von Katie in Gefahr... Man fiebert mit Katie mit findet sie sympathisch und leidet mit ihr.

Masterton bleibt seiner Linie treu und schafft es gekonnt wie kein anderer alte Mythen in eine Thrillergeschichte einzuweben. er ist erbarmungslos und scheut auch nicht davor zurück seine Protagonisten und den Leser leiden zu lassen. Beklemmend, spannend, heftig.
Der Nächste Katie Maguire Thriller wird in Bälde gelesen werden.

Genial

von Farina 24. Februar 2019
Wo fange ich am besten an? Also ich habe mir "Bleiche Knochen" gekauft weil ich 1. Graham Mastersons Schreibstil liebe und 2. Ich mal wider eine gute Thriller/Krimi Reihe lesen wollte. Ich wurde nicht enttäuscht. Hier fand ich gut, dass im Gegensatz zu seinen anderen Büchern die ich bis jetzt gelesen habe, man nicht wirklich weiß ob das übernatürliche nun existiert oder nicht. Es ist nicht so wie in "die opferung" oder "irre seelen" wo es definitiv existiert und das macht dieses Buch für mich zu einem realistischereren Thriller.
Ja, die irischen Begriffe und Namen machen es einem am Anfang etwas schwer, man gewöhnt sich aber recht schnell dran.

Sehr gelungenes Buch mit kleinen Abstrichen.

von Julian 31. März 2018
Ich fande das Buch wirklich genial und werde mir auf jeden Fall auch den zweiten Teil zulegen. Es ist schön geschrieben (auch ein Lob an die Übersetzung, die die Atmosphäre beibehalten hat) und auch die Story hat mich überzeugt. Aber warum dann keine 5 Sterne?
Aus zwei Gründen:
1) Für mich hat das Buch zu lange gebraucht um richtig Fahrt aufzunehmen. Ich war (leider) erst ab ca. der Hälfte des Buches wirklich gefesselt. Ab da konnte ich es jedoch nicht mehr aus der Hand legen und war in einem Rutsch durch.
2) Die ganzen vielen verschiedenen Namen machen es schwer, sich die Personen und Orte zu merken. Natürlich spielt es in Irland und der Autor hat versucht alles auch so aussehen zu lassen. Da wäre aber weniger mehr gewesen.
Durch die vielen kaum aussprechbaren Namen konnte ich mir nicht ganz merken, wer jetzt wer ist und habe somit keine wirklich Bindung mit den Charakteren aufstellen können. Schade!

Trotz allem ein sehr gelungenes Buch welches ich gerne weiterempfehlen!
Zeige alle Kundenmeinungen an