Laymon, Richard

In den finsteren Wäldern

HORROR TB - BAND 40

Neala und ihre Freundin Sherri nutzen die Ferien, um durch die Berge Kaliforniens zu wandern. Sie ahnen nicht, dass man in dem Städtchen Barlow schon auf sie lauert.


Laymons schockierendster Roman – erstmals auf Deutsch und in der ungekürzten Originalfassung.

12,80 €
sofort lieferbar
ODER
Dieser Titel ist auch als eBook lieferbar.
Beschreibung

Details

Wie böse Deine Fantasie auch sein mag – die von Richard Laymon ist schlimmer!

Neala und ihre Freundin Sherri nutzen die Ferien, um durch die Berge Kaliforniens zu wandern. Sie ahnen nicht, dass man in dem Städtchen Barlow schon auf sie lauert.

Die Bewohner verschleppen die Frauen in den Wald und fesseln sie an Bäume – dann laufen sie davon und lassen die beiden zurück. Die Gefangenen können nur warten. Auf die Dunkelheit … den Wahnsinn … die Schmerzen … die hungrigen Krulls.

The Woods are Dark ist ein echter Horror-Klassiker. Laymons schockierendster Roman – erstmals auf Deutsch und in der ungekürzten Originalfassung.

Mit einem Vorwort von Kelly Laymon, der Tochter des Autors, und einem Nachwort von Brett McBean.

 

Gary Brandner: »In den finsteren Wäldern ist eine Achterbahnfahrt durch die Hölle.«

Dean Koontz: »Laymon treibt es immer auf die Spitze … Keiner schreibt wie er, und seine Bücher bereiten immer wieder großes Lesevergnügen.«

Stephen King: »Wer sich Laymon entgehen lässt, verpasst einen Hochgenuss.«

Brett McBean: »In den finsteren Wäldern ist wie Menschenfleisch, das von jeglichem Fett befreit in einer wahnsinnigen literarischen Orgie verschlungen wird. (…) Zu Laymons zahlreichen Stärken als Schriftsteller gehört sein ausgeprägtes Gespür für visuelle Schilderungen: Sein Erzählstil ist lebendig und springt förmlich von den Seiten. Beim Lesen seiner Bücher grübelt man nicht über die Poesie seiner Prosa nach oder sinniert über langatmige Lamentos, sondern stellt sich seine Welt bildhaft vor. In dieser Hinsicht sind Laymons Bücher sehr filmnah. Sie konzentrieren sich auf die Handlung, statt das Thema oder die Figuren in den Vordergrund zu rücken.«

Zusatzinformation

Autor: Laymon, Richard
Buchreihe: Horror TB
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Buchseiten: 256 Seiten
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 19 x 12 cm
ISBN: 978-3-86552-100-2
Originaltitel: The Woods are Dark
Übersetzung von: Michael Krug
Brutalität/Gewalt:
5
Anspruch:
2
Sex/Obszönität:
4
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "In den finsteren Wäldern"

Volle Punktzahl. Eines seiner Besten!

von Sara 3. Februar 2017
Von mir gibt es die volle Punktzahl für Mr Laymon. Für Leute die Richard Laymon gerne lesen ist dieses Buch ein MUSS. Es gehört zu meinen Lieblingsbüchern von ihm. Es ist etwas dünner als die meisten anderen aber doch spannend und man kann es einfach nicht aus der Hand legen :)

Richard Laymon muss man einfach gelesen haben, seine Geschichten sind ein Geschenk an uns.

von Dunkles Kapitel 23. Juni 2016
Meiner Meinung nach, eines der besten Bücher von Richard Laymon. Wie gewöhnlich spannt er den Leser nicht lange auf die Folter und nach wenigen Zeilen ist man mitten drin. Besonders die Ortswahl hat mir besonders zugesagt. Denn ein Wald löst in vielen von uns ein unbehagliches Gefühl aus, besonders nachts. Jeder weiß wie es darin aussieht, welche Versteckmöglichkeiten und Gefahren es gibt, dadurch las ich nicht nur, ich konnte mir viele Szenen bildlich gut vorstellen. Relativ schnell geraten die 2 Gruppen aneinander, werden jedoch wieder getrennt und manche müssen allein ums Überleben kämpfen und dafür tut der Mensch bekanntlich alles. Jede Menge Zerstückelungen, Blut, Kämpfe, Brutalität und Sex wird einem nicht vorenthalten. Ebenfalls die regelrechte Wandlung eines zivilisierten Menschen zu einem, sagen wir mal Tier und mit deren Grundbedürfnissen, fand ich gut umgesetzt und nicht zu übertrieben dargestellt. Die Spannung hielt sich bei mir von der ersten Seite bis zum letzten Wort. Es macht unendlich viel Spaß zu lesen, wenn Seite für Seite neue ekelhafte, obszöne und beunruhigende Taten und Geschehnisse beschrieben werden.

Zum 2ten Mal gelesen und ich freue mich jetzt schon darauf, es wieder zu lesen.

Richard Laymon muss man einfach gelesen haben, seine Geschichten sind ein Geschenk an uns.

Fies-Fabulöses Frühwerk von Laymon

von Kralle 8. Dezember 2015
Ich fands klasse. Ich empfehle das Teil selbst Laymon Abgeneigten, doch dies mal zu versuchen. Das Buch hat noch nicht so viele auffällig alberne Elemente (ich vergleiche da gerne mit dem MAD Magazin), wie in manchen seiner Spätwerke und ist in der Regel immer kurz, knapp, schnell und auf-die-Fresse gehalten. Hat echt Spass gemacht und liest sich flott weg - leider. :)
Zeige alle Kundenmeinungen an
Auch erhältlich bei