White, Wrath James

Auf die Toten

EXTREM Band 18

In Uganda wird eine gewaltige Armee von Toten zum Leben erweckt – Zehntausende unersättliche hungrige Leichen, mit denen Revolutionäre das Land übernehmen wollen.

12,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Auslandsporto
sofort lieferbar
Beschreibung

Details

Die Polizei in San Francisco findet in einem Müllcontainer die Leiche der Martial-Arts-Legende Hollister McCoy. Der Tote ist stark verfallen und von einem unbekannten lila Pilz überwuchert. Das Genick ist gebrochen, der Körper von Prellungen übersät, und ihm wurde in die Schläfe geschossen. Diese Wunden wurden dem Kampfsportler postmortal zugefügt – doch offenbar war McCoys Gehirn noch aktiv, als sein Körper längst begonnen hatte, sich zu zersetzen.
Die Spur führt nach Uganda. Dort wurde eine gewaltige Armee von Toten zum Leben erweckt – Zehntausende unersättliche hungrige Leichen, mit denen Revolutionäre das Land übernehmen wollen.


Wrath James White: »Als ich an To the Death arbeitete, war für mich das Wichtigste, nichts zu wiederholen, was andere bereits über Zombies geschrieben haben. Es sollte etwas Neues sein, etwas, das nur von mir kommen kann. Also hab ich die Monster in Kampfkäfige gesetzt und gegen Menschen antreten lassen, denn im Kampfsport kenne ich mich sehr gut aus ...«

Zusatzinformation

Autor: White, Wrath James
Buchreihe: Festa Extrem
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Umfang: 256 Seiten
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 20 x 12,5 cm
ISBN: Ohne ISBN
Originaltitel: To the Death
Übersetzung von: Michael Krug
Erscheinungsdatum: 23.04.2016
Brutalität/Gewalt:
4
Anspruch:
2
Sex/Obszönität:
1
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Auf die Toten"

gut

von René 31. März 2017
Es wundert mich, dass nach einem Jahr noch niemand über dieses Buch geschrieben hat. Auch ich habe dieses Buch lange vor mir her geschoben, da mich das Thema bzw. der Klappentext so überhaupt nicht interessiert. Außerdem finde ich WJW völlig überschätzt.
DOCH ...
das Buch hat mich positiv überrascht. Zwar wirkt der Militär- Part etwas aufgesetzt, doch der Part ist im Grunde notwendig. Mit der Hauptstory setzt sich WJW ein eigenes Denkmal, da er über ein Thema schreibt, mit der er sich auskennt; MMA. Auch hält sich WJW relativ zahm, auch wenn er die Kämpfe sehr bildlich beschreibt.
Hart an der Grenze, da auch dieser Roman eigentlich zahm ist.
Aber er hat mich wirklich überrascht.
Zeige alle Kundenmeinungen an