Lee, Edward

Das Snuff-Haus

EXTREM Band 26

Sie haben alles gefilmt …

Der berüchtigte Kultautor vom Rang eines Charles Bukowski oder Chuck Palahniuk – nur viel schlimmer!

Verkauf ab 18 Jahre.
12,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Auslandsporto
sofort lieferbar
Beschreibung

Details

Sie haben alles gefilmt …

Der Journalist Melvin glaubt kein Wort über das sogenannte Snuff-Haus. Doch die Gräuel, die vor 30 Jahren in diesem Haus geschahen, haben ihre Narben hinterlassen. Seither suchen ruhelose Seelen die Gemäuer heim.

Das Haus aus Das Schwein - 30 Jahre später.

 

Richard Laymon: »Edward Lee – das ist literarische Körperverletzung!«

Horror Reader: »Ein perverses Genie.«

Der berüchtigte Kultautor vom Rang eines Charles Bukowski oder Chuck Palahniuk – nur viel schlimmer!

Verkauf ab 18 Jahre.

Zusatzinformation

Autor: Lee, Edward
Buchreihe: Festa Extrem
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Umfang: 224 Seiten
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 20 x 12,5 cm
ISBN: Ohne ISBN
Originaltitel: The House
Übersetzung von: Doris Hummel
Erscheinungsdatum: 24.04.2017
Brutalität/Gewalt:
3
Anspruch:
3
Sex/Obszönität:
4
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Das Snuff-Haus"

gut

von Jenny 21. März 2018
eine schöne Forsetzung vom Schwein und ein gutes Buch für zwischendurch

Ein schöner Lee für Zwischendurch!

von Book-addicted 15. Februar 2018
-> Story + Charaktere:
Normalerweise steht Edward Lee für eine Menge absurdes, extremes und abartiges Zeug, im Falle von "Das Snuff-Haus" kann ich dies jedoch nur bedingt bestätigen. Natürlich kommt die ein oder andere Szene vor, bei der sich so mancher Leser ekeln könnte (ich sag nur "Schüttelshake"), als gefestigter Festa-Leser halten sich diese jedoch sehr in Grenzen; obszöne Situationen sind hingegen in aller Deutlichkeit zu finden und treten gehäuft auf.

Neben ein paar ziemlich schrägen Personen tritt auch ein wenig übersinnliches zu Tage, was jedoch nur oberflächlich stattfindet und gerne ein wenig mehr hätte sein können. Ich persönlich hätte einen mordenden Geist oder ähnliches schon ganz gut gefunden! Dennoch lässt sich das Buch flüssig lesen und auch wenn wenig Spannung vorhanden ist, fliegt man nur so durch das Buch.

Auch wenn es sich bei "Das Snuff-Haus" um die "Fortsetzung" zu "Das Schwein" handelt, so kann man es theoretisch auch lesen ohne den Vorgänger zu kennen - es fehlen dann allerdings ein paar Infos, was in dem Haus so vorgefallen ist.. aber das tut dem Lesevergnügen keinen Abbruch.

-> Schreibstil:
Gewohnt leicht und flüssig, angenehm. Verfasst wurde das Buch in der Vergangenheitsform.

-> Gesamt:
Ein schönes Buch für zwischendurch, auch wenn es nicht zwangsweise in der Kategorie "Festa Extrem" hätte landen müssen.

Wertung: 4 von 5 Sterne!

Klare Kaufempfehlung!

von Jan 19. Januar 2018
Nicht so gut wie der erste Teil "Das Schwein", aber trotzdem sehr gelungene Fortsetzung!
Zeige alle Kundenmeinungen an