Lee, Edward

Monstersperma

EXTREM Band 8

Ein drakonischer Roman voller Gore-Porno und schwarzem Humor. Edward Lee, der einzigartige Meister des Extreme Horror, wirft die Leser in eine Jauchegrube, in der die Seele entwürdigt wird.

Verkauf ab 18 Jahre.
12,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Auslandsporto
sofort lieferbar
Beschreibung

Details

Ann White steht eine abartige Woche bevor. Nur wenn sie die täglichen Bewährungsproben besteht, wird sie Mitglied der legendären Studentenverbindung Alpha-Haus. Aber dazu muss sie die bizarrsten Sexualpraktiken über sich ergehen lassen und die Späße des perversen Hausdieners überleben ... Erst danach offenbart man ihr das okkulte Geheimnis, das sich hinter der Fassade des Colleges verbirgt – und für Ann geht der Schrecken erst los.

Ein drakonischer Roman voller Gore-Porno und schwarzem Humor. Edward Lee, der einzigartige Meister des Extreme Horror, wirft die Leser in eine Jauchegrube, in der die Seele entwürdigt wird.


Jack Ketchum: »Edward Lees Schreibstil ist schnell und gemein, wie eine Kettensäge auf Höchststufe.«

Cemetery Dance: »Edward Lee ist der brutalste Autor des Hardcore-Horror.«

Horror World: »Was Lee auszeichnet, ist seine Kreativität und die fast als sein Warenzeichen geltende Schilderung von Gewalt und Grausamkeit.«

Bitte geben Sie bei Eingabe Ihrer Bestellung Ihr Alter an.

Verkauf ab 18 Jahre.

Zusatzinformation

Autor: Lee, Edward
Buchreihe: Festa Extrem
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Umfang: 208 Seiten
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 20 x 12,5 cm
ISBN: Ohne ISBN
Originaltitel: Going Monstering
Übersetzung von: Michael Krug
Erscheinungsdatum: 19.08.2014
Brutalität/Gewalt:
5
Anspruch:
2
Sex/Obszönität:
5
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Monstersperma"

Ich hab ordentlich gelacht!

von Blaxy87 7. Oktober 2018
Würdet ihr alles dafür tun, um einer angesagten Studentenverbindung anzugehören? Alles?
Ann White würde es und tut es!
Nachdem ihr Vater ihr angedroht hat den Geldhahn zuzudrehen, sollte sie ihren Collgeabschluss nicht schaffen, ist Ann's höchstes Ziel ein Mitglied des Alpha-Hauses zu werden. Schließlich sind alle Ehemaligen dieser Verbindung Absolventen mit Auszeichnung.
Doch zuerst muss Ann eine Woche voller Aufnahmerituale über sich ergehen lassen. Die Bewährungsproben haben es in sich; die nächste ist stets heftiger als die vorige...und am Ende gilt es dem größten aller Schrecken ins Auge zu blicken.


Mann! Nachdem ich die letzte Seite gelesen und das Buch zur Seite gelegt hatte, war ich erst einmal baff.
Ich weiss nicht, ob ich Zeit meines Lebens (was mittlerweile nun doch schon 31 Jahre sind) schonmal so viel von Sperma am Stück gelesen bzw gehört habe.
Sexualpraktiken der skurrilsten Art wurden mir um die Ohren geworfen.
Dinge, deren Existenz mir bisher nicht bewusst waren.
Penetrationen, an die man nicht mal ansatzweise denken würde.
Und alles mit der nötigen Portion Humor, um diese abstruse Story auch noch absolut faszinierend werden zu lassen!

Edward Lee hat es geschafft diese Geschichte mit so viel Charme erscheinen zu lassen, dass man das Gefühl bekommt man sähe sich eine Folge Clarissa FSK 18 an, wenn Ann White mal wieder ihre Zwischenkommentare einwirft.
Beim Lesen hatte ich ein Dauergrinsen im Gesicht.

Dies war mein 1. Extremband vom Festa Verlag, aber definitiv nicht der letzte!
Meine anfängliche Sorge, dass ich mit der Extremreihe meine Grenzen überschreiten würde, ist passé.
Auch mein Lebensgefährte hat sich "Monstersperma" in einem Rutsch einverleibt und wurde angefixt.

Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits!

Lee in seinem Element :D

von Flo 14. August 2018
Monstersperma habe ich wie kein anderes Extrem Band bisher sehr gefeiert!
Über den Inhalt brauch ich ja nicht viel schreiben, da die Rahmenhandlung ja auf dem Klappentext oder in der Kurzbeschreibung angegeben ist.
Die einzelnen Disziplinen / Prüfungen welche die Studentinnen über sich ergehen lassen waren immer wieder für einen Lacher gut.
Für mich eher war Monstersperma eher wie eine Komödie mit ziemlich ekligen Spielchen - GENIAL

Schlucken statt spucken

von Claudia 10. Juli 2018
Dies ist mein erstes Festa extrem und ich wurde doch positiv überrascht. Mit mehr als schwarzem Humor und auch der eindeutigen Entwicklung begleitete ich Ann durch dieses Buch. Die Szenen sind teilweise extrem (passend) dargestellt. Allerdings sollte man absolut nicht abgeneigt sein gegen Oral- und Analsex. Auch Tierfreunde seien gewarnt. Eines kann ich definitiv sagen, dass dies zwar mein erstes, nicht aber mein letztes Festa extrem Buch war.
Zeige alle Kundenmeinungen an