Lee, Edward

Monstersperma

EXTREM Band 8

Ein drakonischer Roman voller Gore-Porno und schwarzem Humor. Edward Lee, der einzigartige Meister des Extreme Horror, wirft die Leser in eine Jauchegrube, in der die Seele entwürdigt wird.

Verkauf ab 18 Jahre.
12,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Auslandsporto
sofort lieferbar
Beschreibung

Details

Ann White steht eine abartige Woche bevor. Nur wenn sie die täglichen Bewährungsproben besteht, wird sie Mitglied der legendären Studentenverbindung Alpha-Haus. Aber dazu muss sie die bizarrsten Sexualpraktiken über sich ergehen lassen und die Späße des perversen Hausdieners überleben ... Erst danach offenbart man ihr das okkulte Geheimnis, das sich hinter der Fassade des Colleges verbirgt – und für Ann geht der Schrecken erst los.

Ein drakonischer Roman voller Gore-Porno und schwarzem Humor. Edward Lee, der einzigartige Meister des Extreme Horror, wirft die Leser in eine Jauchegrube, in der die Seele entwürdigt wird.


Jack Ketchum: »Edward Lees Schreibstil ist schnell und gemein, wie eine Kettensäge auf Höchststufe.«

Cemetery Dance: »Edward Lee ist der brutalste Autor des Hardcore-Horror.«

Horror World: »Was Lee auszeichnet, ist seine Kreativität und die fast als sein Warenzeichen geltende Schilderung von Gewalt und Grausamkeit.«

Bitte geben Sie bei Eingabe Ihrer Bestellung Ihr Alter an.

Verkauf ab 18 Jahre.

Zusatzinformation

Autor: Lee, Edward
Buchreihe: Festa Extrem
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Umfang: 208 Seiten
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 20 x 12,5 cm
ISBN: Ohne ISBN
Originaltitel: Going Monstering
Übersetzung von: Michael Krug
Erscheinungsdatum: 19.08.2014
Brutalität/Gewalt:
5
Anspruch:
2
Sex/Obszönität:
5
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Monstersperma"

Verrückt, Eklig und extrem gut!!! Lee eben!

von Arya Green Vermont 3. März 2018
*Fazit*:
Ich kann hier wirklich gar nicht viel über den Inhalt erzählen, außer dass ich mich prächtig amüsiert habe, ohne jeden Zweifel. Monstersperma ist ein Buch wie man es von Edward Lee kennt, eklig, absurd, verrückt und voller Sex und allen möglichen Körperflüssigkeiten.

Doch genau das macht es auch aus, denn Anspruch hat man hier natürlich nicht viel, dafür aber extrem viel Spaß beim Lesen und das Kopfkino bringt einem dazu manchmal an seinem eigenen Menschenverstand zu zweifeln. Es ist aber jedes Mal ein Fest, seine absolut verrückten Storys zu lesen und man fragt sich manchmal wo er diese Einfälle bloß her hat.

Diesmal begleiten wir eine, naja... sagen wir mal eine übergewichtige junge Frau, die in ihrem Leben einfach nichts auf die Reihe kriegt, in einen Aufnahmeritus einer Studentenverbindung. Es ist ihr letzter Ausweg doch noch etwas Anerkennung von ihren Eltern zu bekommen, sollte sie diese weiter enttäuschen wird die Familie sie enterben. Also möchte sie einer hoch angesehenen Verbindung beitreten, doch dort sind nur hübsche, intelligente und sexy Frauen zugegen, sie selbst kann sich nicht vorstellen jemals dazuzugehören. Und doch wird sie mit zwei anderen Mitstreiterinnen zu einer Bewährungswoche eingeladen, und dort wartet Unglaubliches auf die Mädels.

Werden die Mädchen die Woche überstehen?
Welche Prüfungen hält die Verbindung für sie bereit?
Und lauert vielleicht etwas ganz dunkles hinter der Fassade der Studentenverbindung?
Das alles erfahrt ihr in diesem Meisterwerk des Ekels "Monstersperma"!
-----------------------------------------------
Ich finde es immer wieder erfrischend die Storys aus der Extrem Reihe zu lesen, sie machen einfach Spaß und man kann sich so richtig entspannen, außer man ist gerade beim Essen, dann ist es mit der Magen Entspannung eventuell nicht so weit her. Doch Fan´s dieser Kategorie kommen auch hier wieder voll und ganz auf ihre Kosten und begleiten die junge Ann auf ihrem Weg durch die Prüfungen ihres weiteren Lebens, und sie schlägt sich erstaunlich tapfer, dass muss mal gesagt werden.

Hier vereint sich wieder alles was die Extrem Kategorie ausmacht, Ekel, Sex, viele verschiedene Körperflüssigkeiten und vor allem viele Handlungen über die ihr den Kopf schütteln werdet, aber genau das macht diese Bücher so einzigartig! Ich jedenfalls habe mich köstlich amüsiert, wobei ich das Wort "köstlich" hier vielleicht eher nicht schreiben sollte... sagen wir es so, ich fand es klasse und absolut verrückt! Ihr werdet aber noch früh genug meine Anspielung auf das Wort "Köstlich" verstehen, wenn ihr dieses Buch lest und das empfehle ich euch, wenn ihr das Außergewöhnliche liebt und auch so ein großer Fan des Absurden seid wie ich.

Und jetzt ran an dieses verrückte Buch und viel Spaß beim Lesen! Bis zum nächsten Mal meine lieben Festa Jünger!

Eure Arya Green

Ein klassischer Edward Lee

von Lena 17. Februar 2018
Meine Meinung:
Ich muss gestehen, dass ich mich nicht riesig auf den Extremband gefreut habe, weil mich der Titel schon abgeschreckt hat und ich überhaupt keine Ahnung hatte, was ich davon erwarten kann. Da mir Edward Lee in der letzten Zeit aber immer besser gefallen hat, dachte ich, ich wage mal ein Versuch und lasse mich auf die Geschichte ein.

Das Buch ist geschrieben aus der Sicht der Protagonistin Ann White. Sie ist übergewichtig und hat alles andere als gute Noten. Durch den Eintritt in die Studentenverbindung soll sich das ändern, denn die Mädels dort sind schlank und haben super Noten, kurz gesagt sie sind in allem erfolgreich. Um dort aber beitreten zu können, muss sie eine Menge über sich ergehen lassen.

Das Buch ist ein typischer Edward Lee. Es beinhaltet vielen schwarzen Humor und viel Ekel. Der Titel des Buches passt auf jeden Fall wie die Faust aufs Auge, denn Sperma gibt es hier mehr als genug. Das ist auch der Ekelfaktor in dem Buch, denn Blut gibt es so gut wie gar nicht. Lee setzt hier eher auf andere Dinge, die das Buch aber nicht langweilig oder sogar seicht machen.

Die Idee hinter der Geschichte hat mir gut gefallen. Das man erst durch die Hölle gehen muss, um dann alles zu haben, fand ich klasse. Das Buch war auch an keiner Stelle langweilig oder ähnliches. Es hat echt viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen.

Fazit:
“Monstersperma” ist ein klassischer Edward Lee. Er ist eklig und lustig. Ein MUSS für jeden Edward Lee Fan!

Schlucken, Schlucken, Schlucken

von Christian S. 5. Januar 2018
Das war mein erstes Extrem vom Verlag.
ich war so geflasht von diesem Buch und bin seitdem absoluter Festa Fan.
Für mich war das einfach grandios und ich werde es bestimmt mal wieder lesen.
Zeige alle Kundenmeinungen an