Lee, Edward

Monstersperma

EXTREM Band 8

Ein drakonischer Roman voller Gore-Porno und schwarzem Humor. Edward Lee, der einzigartige Meister des Extreme Horror, wirft die Leser in eine Jauchegrube, in der die Seele entwürdigt wird.

Verkauf ab 18 Jahre.
12,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Auslandsporto
sofort lieferbar
Beschreibung

Details

Ann White steht eine abartige Woche bevor. Nur wenn sie die täglichen Bewährungsproben besteht, wird sie Mitglied der legendären Studentenverbindung Alpha-Haus. Aber dazu muss sie die bizarrsten Sexualpraktiken über sich ergehen lassen und die Späße des perversen Hausdieners überleben ... Erst danach offenbart man ihr das okkulte Geheimnis, das sich hinter der Fassade des Colleges verbirgt – und für Ann geht der Schrecken erst los.

Ein drakonischer Roman voller Gore-Porno und schwarzem Humor. Edward Lee, der einzigartige Meister des Extreme Horror, wirft die Leser in eine Jauchegrube, in der die Seele entwürdigt wird.


Jack Ketchum: »Edward Lees Schreibstil ist schnell und gemein, wie eine Kettensäge auf Höchststufe.«

Cemetery Dance: »Edward Lee ist der brutalste Autor des Hardcore-Horror.«

Horror World: »Was Lee auszeichnet, ist seine Kreativität und die fast als sein Warenzeichen geltende Schilderung von Gewalt und Grausamkeit.«

Bitte geben Sie bei Eingabe Ihrer Bestellung Ihr Alter an.

Verkauf ab 18 Jahre.

Zusatzinformation

Autor: Lee, Edward
Buchreihe: Festa Extrem
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Umfang: 208 Seiten
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 20 x 12,5 cm
ISBN: Ohne ISBN
Originaltitel: Going Monstering
Übersetzung von: Michael Krug
Erscheinungsdatum: 19.08.2014
Brutalität/Gewalt:
5
Anspruch:
2
Sex/Obszönität:
5
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Monstersperma"

Schlucken, Schlucken, Schlucken

von Christian S. 5. Januar 2018
Das war mein erstes Extrem vom Verlag.
ich war so geflasht von diesem Buch und bin seitdem absoluter Festa Fan.
Für mich war das einfach grandios und ich werde es bestimmt mal wieder lesen.

Genial

von Flo 27. September 2017
Monstersperma hat mich mehr als nur unterhalten, es war ein wahrer Genuss.
Lee typisch wieder allerlei Schweinereien vertreten ;)
Nichts für schwache Mägen.

Schelcht

von Luisa 9. August 2017
Mein erstes Buch vom Festa Verlag. Ich habe mir zuerst mal die Leseprobe durchgelesen und dachte dann: Joar ok,kann man mal versuchen,klingt ja jetzt nicht so krass und die Beschreibung ging ja auch so zum Einstieg.
Ich habe es mir dann ZUM GLÜCK nur als e-book gekauft und finde die 5€ eigentlich schon verschwendet.
Ich bin derzeit zuhause,habe Langeweile,dass Buch gestern angefangen,heute fertig. Ich hätte es innerhalb von drei Stunden lesen können,aber da fehlte mir die Geduld und ich wollte ein paar Pausen einlegen. Mir war das,es tut mir leid,einfach zu dumm.

Vom ersten Moment an,nachdem der Hauptcharakter Ann und danach Miss Kezzy vorgestellt wurden,konnte man anhand des Buchtitels eins und eins zusammen zählen und es war alles Vorhersehbar. Es gab nur einmal einen ganz kurzen "Schock" Moment für mich,der aber innerhalb eines Satzes überwunden war.
Es war tot langweilig und hat nicht mal wirklich mit Porno etwas zutun. Einfaches Simples nieder Geschreibe von einer Menge immer gleich ablaufendem Oral- und gelegentlich Analverkehr auf so stupide Art und Weise,dass man sich in Grund und Boden schämen muss. Es Gab keine Situation in der ich dachte:Oh,jetzt wird es aber spannend.

Und einfach nur Tabus brechen wollen um "Extrem" zu wirken, indem man sexuelle Themen anschneidet die verpönt oder verboten sind oder was weiß ich,macht einen noch lange nicht zu einem guten Buchautor.

Leider muss ich sagen,habe ich mich auf die Falschen Buch Rezensionen verlassen. Ich war weder geschockt,noch gruselte ich mich oder war in irgend einer Art und Weise amüsiert. Banales Fluchen,Banaler Sex,Banale Story.

Zum Glück habe ich mir hier nun auch andere Kritiken durchgelesen. Beinahe wäre es das für mich jetzt gewesen .Allerdings werde ich wohl einfach nur diesen Schriftsteller links liegen lassen und mich nun mehr anderen Schriftstellern widmen.

An alle Anderen,wer früher als Kind noch auf diese "Fear Street" und "Gänsehaut" Bücher abgefahren ist,dem kann sowas durchaus empfehlen,wobei selbst in diesen alten Kinderbüchern mehr Spannung und Inhalt war.

Ich bin zutiefst enttäuscht,aber aus Fehlern lernt man ja.
Zeige alle Kundenmeinungen an