Miller, Tim

Willkommen in Hell, Texas

EXTREM Band 11

Eines der brutalsten Bücher, die Festa bisher veröffentlicht hat. Tim Miller schreibt abartig … abartig gut!

Verkauf ab 18 Jahre.
12,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Auslandsporto
sofort lieferbar
Beschreibung

Details

Auf ihrem Roadtrip durch den Süden von Texas werden vier Collegestudenten irgendwo im Nirgendwo von einem Sheriff angehalten und verhaftet. Er beschuldigt sie illegale Einwanderer zu sein.
Die vier werden in das Städtchen Hell gebracht. Hier leben die Bürger nach ihren eigenen kranken Regeln. Und in der Kunst der sadistischen Vernichtung von Fleisch und Seele haben sie unvorstellbare Meisterschaft erlangt …

Willkommen in Hell, Texas ist eines der brutalsten Bücher, die Festa bisher veröffentlicht hat. Tim Miller schreibt abartig … abartig gut!


The Horror Nation: »Tim Miller weiß, was seine Leser wollen, und er verwöhnt sie mit kranken, blutigen Storys. Miller wird sicher ein Kult-Autor!«

Digital Macabre: »Falls du nach einem Autor für Fans des echten Extreme-Horror suchst, dann hast du deinen Mann in Tim Miller gefunden.«

 

Verkauf ab 18 Jahre.

Zusatzinformation

Autor: Miller, Tim
Buchreihe: Festa Extrem
Auflage: Deutsche Erstausgabe
Umfang: 160 Seiten
Ausführung: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Format: 20 x 12,5 cm
ISBN: Ohne ISBN
Originaltitel: Hell, Texas
Übersetzung von: Patrick Baumann
Erscheinungsdatum: 10.02.2015
Brutalität/Gewalt:
5
Anspruch:
2
Sex/Obszönität:
5
Bewertungen

Kundenmeinungen zu "Willkommen in Hell, Texas"

wie ein horrorfilm

von Christian S. 5. Januar 2018
hat mich an einen typischen horrorfilm erinnert und das meine ich nicht abwertend, da ich solche bücher und auch horrorflime liebe.

Ich liebe es!!!

von Melanie von Sharons Buecherparadies 20. Dezember 2017
Diese Rezension umfasst Band 1 und 2 der Hell, Texas Bücher.

Der Einstieg in Band 1 war wie in einem Film und begann mit ein paar Jugendlichen auf dem Highway. Ich konnte der Story sofort folgen und wurde direkt in einen Bann gezogen und konnte nicht mehr aufhören zu lesen, so spannend war es. Tim Miller nahm absolut kein Blatt vor den Mund und beschrieb ganz genau, wie die Charaktere leideten. Dreckige Worte wie “ficken”, “Schwanz” "Gedärme" und andere obszöne Ausdrücke lagen hier in der Tagesordnung. Doch dies macht ein gutes Horrorbuch aus, da auch die verdorbenen Charaktere in Filmen so sprechen. Er beschrieb wirklich jedes kleinste Detail, wie die einzelnen Charaktere leiden mussten. Ekelfaktor 10, doch gleichzeitig spannend und man wollte immer wissen, wie es weitergeht und was als Nächstes mit diesen angestellt wurde.
Was bei solchen Storys ausbleibt, ist natürlich eine gewisse Tiefe und auch über die Charaktere erfährt der Leser absolut wenig. Das muss einem allerdings vorneweg klar sein. Der Schreibstil an sich gefiel mir sehr gut und so hatte ich das Buch direkt an einem Abend verschlungen und wollte sofort mehr davon. Zum Glück lag mir auch direkt Band 2 vor, in welchen ich einen Tag später eintauchte. Leider ging dieser nicht an der Stelle weiter, wo Band 1 endete. Man erfuhr sozusagen nichts Weiteres über die übergebliebenen Charaktere aus Band 1, was ich recht schade fand. Doch die Story war ähnlich. Wieder wurden von einem Paar, welches eine Autopanne vortäuschte, Leute entführt und auf übelste Art und Weise geknebelt, vergewaltigt und getötet. Tim Miller beschrieb diese Akte wieder sehr genau und mit allen möglichen Details, was mir sehr gut gefiel. Auch hier gab es einen sehr hohen Ekelfaktor. Gedärme wurden auseinander genommen, Leute vergewaltigt und geknebelt auf brutalste Art und Weise. Absolut nichts für schwache Nerven und Leute, welche mit so einem Genre nicht zurecht kommen würden.
Um die Story herum, wurde dann noch die Geschichte von einem Sheriff erzählt, welcher Hell, Texas kannte und selbst erleben musste, was in diesem Städtchen für tödliche Spiele getrieben wurden. Tim Miller baute somit wieder sehr viel Spannung auf und somit verschlang ich auch den zweiten Band an einem weiteren Abend. Leider gab es jedoch Stellen in dem Buch, die mich langweilten, weshalb ich einen Stern abziehen muss. Band 1 gefiel mir einfach besser.
Vom Cover her finde ich beide Bände in der deutschen Fassung sehr ansprechend und originell gestaltet.

Fazit:
Ich will mehr davon!!!! Dieser Verlag trifft meine Anforderungen und Erwartungen an "ekelhafte", blutige Bücher wie die Faust aufs Auge. Als absoluter Fan solcher Geschichten und Filme kennen diese Bücher keine Grenzen und sind genau so, wie ich es lesen möchte. Die Bücher machen süchtig und daher bekommen Band 1 und 2 der Hell, Texas Reihe die folgende Wertung:

- Cover: 5/5
- Story: 4/5
- Charaktere: 2/5
- Schreibstil: 5/5
- Emotionen: 5/5

Im Gesamten erteile ich 5/5 Palmen für Band 1 und 4/5 Palmen für Band 2 der Hell, Texas Reihe von Tim Miller.

Mehr findet Ihr auch auf sharonsbuecher.blogspot.co.uk

Krank

von seiler 3. Oktober 2017
Das Buch habe ich mir am 20.3.017 bestellt

Das Buch war genau nach mein Geschmack schon die ersten seiten haben mich süchtig gemacht weiter zu lesen
Zeige alle Kundenmeinungen an